Bei richtig kaltem Winterwetter, ganz ohne Schnee, wurde der 11.OSPA-Stadtlauf in Laage ein echtes Volksfest. Über 150 Aktive aus Brandenburg, Niedersachsen, Schleswig Holdstein und natürlich Mecklenburg-Vorpommern machten aus dem genehmigten Volkslauf ein echtes Laufspektakel. Viele, die Laage das erste Mal erkundeten,  staunten nicht schlecht, wie viele Hügel es in und um der altehrwürdigen Ackerbürgerstadt gibt, und wieder hergestellte, zum Teil sehr alte Gebäude wie das beeindruckende Rathaus oder die Stadtvillen wurden bestaunt. Neben der sportlichen  Streckenführung über 3 km, 6 km und 10 Kilometern durch die über 800 Jahre alte Stadt waren das Kuchenbuffet, die Medaillen und auch die beeindruckende  Läufertombola, mit vielen tollen Preisen, echte Eckpfeiler der Veranstaltung.

Das Foto zeigt die Einweisung der 3 Km Läuferinnen und Läufer. Foto:Christine Boldt.

Zudem wurde auch in diesem Jahr der OSPA-Nachwuchsförderpreis verliehen. Offensichtlich überrascht, freute sich die 12-jährige Juliane Göllnitz über den Pokal und die finanzielle Zuwendung. Letztendlich gilt den vielen fleißigen Menschen ein großes  Dankschön. Sie alle bringen sich in die Organisation ein und machen so die Laufveranstaltungen des Sportclubs Laage zu einem Event. Ohne diese Unterstützer könnte kaum eine Veranstaltung bestehen. Und  diese Helfer werden an allen Ecken und Enden benötigt. Da ist der Aufbau zu organisieren, ein Meldepunkt ist zu besetzen, Start und Ziel müssen betreut werden, Urkundenschreiber, Kaffeeköche und die Eintopfausgabe – an alles muss gedacht sein. Neben den vielen Freunden und Förderern gilt der Ostseesparkasse Rostock ein besonderer Dank. Weit über das normale Maß hinaus unterstützt die OSPA die Veranstaltungen des Sportclubs Laage seit vielen Jahren.

SC Laage