Der Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern (LFV) hat am Montagmittag, nur wenige Stunden nach dem verspätet ausgetragenen Endspiel der Saison 2019/2020 und den Erstrundenpartien des diesjährigen Wettbewerbs, die 2. Hauptrunde im Lübzer Pils Cup ausgelost. Insgesamt befanden sich 62 Mannschaften im Lostopf, der von Staffelleiter Peter Dluzewski in der LFV-Geschäftsstelle in Rostock geleert wurde. Gemäß den Durchführungsbestimmungen des Wettbewerbs fand – im Gegensatz zur Auslosung ersten Runde – keine territoriale Trennung statt.

Der F.C. Hansa Rostock hat als Landespokalsieger der Saison 2019/2020 für die 2. Hauptrunde wie schon in der ersten Runde ein Freilos erhalten. Dies hängt mit dem DFB-Pokalspiel des FCH gegen den VfB Stuttgart zusammen. Diese Begegnung findet ebenso wie die kommende Runde im Lübzer Pils Cup am Wochenende vom 12./13. September statt. Der Torgelower FC Greif (Oberliga), der den Rostockern am vergangenen Sonnabend bei seiner zweiten Finalteilnahme in Folge vor 780 Zuschauern im Ostseestadion mit 0:3 (0:1) unterlegen war, ist Mitte September auswärts bei der SG Einheit Crivitz (Landesklasse) gefordert.

In Neubrandenburg kommt es zum innerstädtischen Duell zwischen dem SV Nordbräu und dem SV Hanse. Darüber hinaus steht die Neuauflage des Duells FC Mecklenburg Schwerin gegen den Penzliner SV auf dem Plan. Diese beiden Mannschaften waren erst vor zwei Wochen im Viertelfinale des Wettbewerbs der Saison 2019/2020 aufeinandergetroffen.

Lübzer Pils Cup 2020/2021, 2. Runde

Spieltermin: 12./13. September 2020

SV Blau-Weiß Baabe : SV Pastow
Penkuner SV Rot Weiß : VfL Bergen 94
Sievershäger SV : SV Siedenbollentin
Rehnaer SV : FC Förderkader René Schneider
SG Groß Stieten : SFV Nossentiner Hütte
SV Teterow 90 : SG Karlsburg/Züssow
VfB Pommern Löcknitz : Hagenower SV
SG Einheit Crivitz : Torgelower FC Greif
SC Parchim : FSV Kühlungsborn
Doberaner FC : Güstrower SC
SV Nordbräu 78 Neubrandenburg : SV Hanse Neubrandenburg
Brüsewitzer SV : LSG Elmenhorst
Faulenroster SV : 1.FC Neubrandenburg 04
FC Mecklenburg Schwerin : Penzliner SV
FSV 90 Altentreptow : SV Blau Weiß Polz
Mulsower SV : SV RW Trinwillershagen
Einheit Grevesmühlen : FSV Bentwisch
SG Aufbau Boizenburg : Malchower SV
SG Dynamo Schwerin : FC Anker Wismar
TSV Einheit Tessin : TSG Neustrelitz
FC Insel Usedom : Schweriner SC
Brüeler SV : Rostocker FC
SG Wöpkendorf : MSV Pampow
Pasewalker FV : FC Seenland Warin
MSV Groß Miltzow : SG 03 Ludwigslust/Grabow
SV Jördenstorf : SpVgg Cambs/Leezen
TSV Bützow : FC Schönberg 95
FSV Blau-Weiß Greifswald : SV Waren 09
FC Landhagen : Greifswalder FC
SV 90 Görmin : Grimmener SV
TSV 1860 Stralsund : FSV Einheit Ueckermünde

Freilos: F.C. Hansa Rostock

Quelle: LFV MV