Luca Wiechmann schlägt sich wacker in Mülheim an der Ruhr

Luca Wiechmann (FOTO: BSC 95)

Bei seinem zweiten Deutschen Ranglistenturnier trat Luca Wiechmann (BSC 95 Schwerin) in der AK U15 im Mixed und im Einzel an. Mit seiner Berliner Partnerin Marleen Schwaabe (SG Empor Brandenburger Tor) hatte er leider gleich im ersten Spiel das Nachsehen gegen das gesetzte Doppel (Dang/Hübsch). Zwar war in Satz 2 eine Steigerung möglich, für einen Sieg reichte es jedoch nicht (12:21 und 18:21). In der darauffolgenden Runde, um Platz 9-16, sah es gegen ein hessisches Duo ganz ähnlich aus. Nach schwächelndem ersten folgte ein kämpferischer zweiter Satz. Zum Entscheidungssatz reichte es dann leider wieder nicht. So verloren beide haarscharf mit 20:22 in der Verlängerung. Am Ende stand der 13. Platz zu Buche.

Im Einzel gelang dem 13-Jährigen ein grandioser Start. Luca fegte seinen baden-württembergischen Gegner mit 21:13 und 21:7 vom Feld und marschierte eine Runde weiter. Hier gab er über die volle Distanz alles, konnte einige Fehler aber leider nicht vermeiden. Mit 19:21, 21:16 und 16:21 musste er sich erneut dem Solinger Kevin Dang (wie schon im Gemischten Doppel) geschlagen geben. Im anschließenden Platzierungsspiel hatte er leider wieder das Nachsehen. er unterlag dem Refrather Strak klar in zwei Sätzen und erzielte damit zum zweiten Mal an diesem Wochenende Platz 13.

Zu den Ergebnissen:
https://www.turnier.de/sport/tournament.aspx?id=7AC644E3-9274-48C7-8D8E-8F11C5565B8C