Die ROSTOCK SEAWOLVES beenden die Zusammenarbeit mit Head Coach Christian Held. Der Vertrag mit dem 35-J├Ąhrigen wird nicht verl├Ąngert.

„Im Vordergrund stehen die Erfolge, die wir gemeinsam errungen haben. Mein Dank gilt allen, die daran beteiligt waren. Das gilt vor allem f├╝r den gesamten Staff in der t├Ąglichen und intensiven Zusammenarbeit, aber auch den Fans, die immer an unserer Seite waren und uns unterst├╝tzt haben – sei es in der Wolfsh├Âhle, bei Ausw├Ąrtsspielen oder sogar in Europa. Mein Dank gilt auch dem Verein und den Sponsoren, die all das erm├Âglicht haben. Es war eine sehr erfolgreiche Zeit, in der wir die Organisation und Rahmenbedingungen auch strukturell und inhaltlich sehr weiterentwickelt und verbessert haben. Es gibt immer H├Âhen und Tiefen doch r├╝ckblickend stehen f├╝r mich die Erfolge im Vordergrund“, sagt Held.

Christian Held kam im Sommer 2020 nach Rostock und arbeitete zun├Ąchst als Co-Trainer unter Dirk Bauermann. Zur Saison 2021/2022 ├╝bernahm Held das Amt als Head Coach und feierte mit den SEAWOLVES direkt den Aufstieg in die easyCredit Basketball Bundesliga. Die Premierensaison in der 1. Liga beendeten die W├Âlfe auf dem 9. Platz. In der Saison 2023/2024 coachte Held die Rostocker erstmals auch international und qualifizierte sich mit den SEAWOLVES f├╝r den FIBA Europe Cup. In der BBL kamen die Rostocker in vergangenen Spielzeit schwer in Fahrt und hatten immer wieder mit Verletzungsproblemen zu k├Ąmpfen. Trotz eines Negativlaufs von 13 Niederlagen in Folge hielt der Verein an Coach Held fest. Den Rostockern gelang am letzten Spieltag dank Sch├╝tzenhilfe von Alba Berlin der Klassenerhalt.

Christian Held stand f├╝r die ROSTOCK SEAWOLVES in insgesamt 118 Spielen als Head Coach an der Seitenlinie mit einer Bilanz von 62 Siegen und 56 Niederlagen (ProA: 41 Spiele (31 Siege, 10 Niederlagen) / BBL: 67 Spiele (25-42) / BBL-Pokal: 1 Spiel (0-1) / FIBA Europe Cup: 8 Spiele (6-2)).

ÔÇťIch denke, es ist an der Zeit, etwas zu ver├Ąndern. Auch wenn dieses die Momente sind, welche emotional schwer fallen. Christian ist einer unserer Aufstiegs-Helden und wir werden ihm auf ewig dankbar daf├╝r sein. Er steht in den Geschichtsb├╝chern unseres VereinsÔÇŁ, sagt der Vorstandsvorsitzendes Andr├ę J├╝rgens. ÔÇťIch bin mir sicher, dass Christian seinen Weg erfolgreich weitergehen wird und w├╝nsche ihm nur das Beste, und wer wei├č, vielleicht sehen wir uns ja auch einmal wieder.ÔÇŁ

Sportvorstand Jens Hakanowitz sagt: ÔÇťChristian geb├╝hrt unser gr├Â├čter Dank f├╝r die Arbeit der letzten Jahre. Er hat den Weg der Rostock Seawolves zur Bundesliga-Mannschaft ma├čgeblich mitgestaltet. Sein Name wird f├╝r immer mit dem Aufstieg verkn├╝pft sein. Ich pers├Ânlich w├╝nsche Christian von Herzen alles Gute!ÔÇŁ

Der Rostock Seawolves e.V. dankt Christian Held f├╝r die geleistete Arbeit und w├╝nscht ihm privat wie beruflich alles Gute.

Nach oben scrollen