Zwischen Schloss-Triathlon, Fünf-Seen-Lauf und Drachenbootfestival

Zum 28.Mal wurde der Schweriner Schloss-Triathlon in Schwerin bei besten Bedingungen und natürlich vor dem herrlichen Schloss ausgetragen. Die Siegerinnen und Sieger auf der olympischen Distanz und auf der Sprint-Distanz kamen dabei aus Göttingen, Schwerin, Rostock und Greifswald.

Ein Athlet, der ein erfolgreicher Extremsportler ist, sowie einige Sportveranstaltungen in der Region, wie den Schloss-Triathlon, maßgeblich mit organisiert, kommt aus Schwerin: Michael Kruse.

Wie lautet nun dessen Resümee zum 28.Schweriner Schloss-Triathlon bzw. dessen Meinung zu den kommenden Wettkämpfen?!

Nachgefragt bei Michael Kruse

„Kaiserwetter, Teilnehmer-Rekord und zufriedene Gesichter…“

Frage: Der 28.Schloss-Triathlon ist schon wieder Historie. Wie lautet Ihr Rückblick?

Michael Kruse: Wir haben es erstmalig in der Geschichte des Schweriner Schlosstriathlons geschafft, dass der Wettbewerb einen Monat vorher komplett ausgebucht war. Die gute Zusammenarbeit mit den MV-Triathlon-Vereinen und das gute Marketing haben zu diesem Erfolg beigetragen.

Hinzu kommt die einmalige Kulisse rund um das Schweriner Schloss, was sich in den Jahren bei den Triathleten – aus Nah und Fern – rumgesprochen hat.

Das Event-Gelände am Beutel (Werderhof) mit vielen Ausstellern und einen Gesamtblick auf die Schweriner Altstadt, bei „Kaiserwetter“,  war für die Teilnehmer ein Paradestück und ließ eine sehr ausgelassene und freundliche Stimmung zu. Wir freuen uns auf die 29. Auflage zum Schweriner Schlosstriathlon 2017.

Frage: Der Schweriner Schloss-Triathlon ist ja nur ein Höhepunkt aus dem prallen Triathlon-Wettkampf-Kalender in M-V 2016… Welche wichtigen Veranstaltungen gibt es noch?

Michael Kruse: Der MV-Triathlon-Kalender ist in der Tat reichlich gespickt mit Triathlon-Wettkämpfen. … Schon kommendes Wochenende, am 2.Juli,  ist der ALUMAN in Grevesmühlen.

Es ist schön, dass es so viele Veranstalter in M-V gibt, die solche Triathlon-Events mit viel Eigen-Fleiß und vielen Helfern aus den Vereinen organisieren.

M-V ist mit seiner Lage eigentlich eine Triathlon-Hochburg. Nur schade, wenn es an bestimmten Sachen scheitert, wie Straßen-Sperrungen in Innenstädten mit großem Polizei- und Feuerwehreinsatz. Dort machen uns andere große Städte noch etwas vor.

Frage: Zurück zum 28.Schweriner Schloss-Triathlon… Wie läßt sich das sportliche Geschehen aus Ihrer Sicht kurz zusammenfassen?!

Michael Kruse: Eine Top-Veranstaltung mit Teilnehmer-Rekord und allseits zufriedenen Gesichtern! Was will man mehr! Bei den Hauptrennen Elbe-Haus Sprint-Distanz gewann bei den Damen Julia Meinke (Göttingen) und bei den Männern Jan Ole Schwarz (Fiko Rostock). Den Nordpokal, also den Wettkampf über die olympische Distanz, gewann bei den Frauen Anja Wittwer (Tri Sport Schwerin) und bei den Männern Daniel Hingst (Greifswald).

Frage: Wann beginnen eigentlich die jeweils intensiven Planungen und Vorbereitungen auf den Schloss-Triathlon?

Michael Kruse: Die Planungen zum kommenden Schlosstriathlon beginnen eigentlich schon kommende Woche, wenn die Auswertung vom diesjährigen Schlosstriathlon ist.

Frage: In den kommenden Wochen gibt es, wie angesprochen,  weitere hochkarätige Wettbewerbe im Triathlon in M-V, so in Güstrow, in Sternberg und in Rostock. Welche Bedeutung haben diese Triathlon-Events aus Ihrer Sicht? Werden Sie dort auch starten?

Michael Kruse: Es sind alles gestandene Events mit einer tollen Location. Hier hat überall der Ursprungstriathlon noch Charakter, da es immer auch ein Familien-Event ist. Geplant ist von mir ein Start in Güstrow und in Waren-Müritz auf der Sprintstrecke.

Frage: Im Sportsommer 2016 sind in M-V jede Menge wichtiger Wettbewerbe, so die 79.Warnemünder Woche  im Segelsport, der 20.Internationale DLRG-Cup im Rettungsschwimmen vor Warnemünde, der 32.Fünf-Seen-Lauf in Schwerin, das 11.Schloss-Schwimmen in Schwerin, das 25.Schweriner Drachenboot-Festival auf dem Pfaffenteich oder das 2.Schweriner-Seen-Jedermann-Radrennen  – nur einige Beispiele von vielen.

Werden Sie bei dem einen oder anderen Wettkampf, im Laufen, Schwimmen und Radfahren, auch noch aktiv sein?

Michael Kruse: Zur Zeit hänge ich mit einer leichten Sommergrippe an. Wenn diese bis zum Wochenende überstanden ist, werde ich einen Trainingslauf über die 15 Kilometer  beim Fünf-Seen-Lauf am 2.Juli machen.

Dann: Vielen Dank, gute Besserung und weiterhin maximale Erfolge!

Marko Michels