Foto: Marion Stein

Nach der Ausrichtung der Deutschen Meisterschaften fĂŒr die Ringer des griechisch-römischen Kampfstiles fanden eine Woche darauf die nationalen TitelkĂ€mpfe im freien Ringkampf fĂŒr die MĂ€nner und Frauen statt. Die RWG Mömbris/Königshofen richtete die Meisterschaften im hessischen Aschaffenburg aus und 146 Frauen und MĂ€nner gingen auf die Matte um sich fĂŒr das begehrte Edelmetall zu messen.

FĂŒr den SAV Torgelow ging hier bei den Frauen Anastasia von Steuben in der 50 kg-Klasse an den Start. Die Abiturientin der Sportschule in Frankfurt/Oder gewann in diesem Jahr schon Bronze bei den Juniorinnen und wollte jetzt auch bei den Damen angreifen. Zum Auftakt gewann sie gegen Emilie Haase (RV Thalheim/Sachsen) verpasste dann allerdings durch eine Niederlage gegen die spĂ€tere Meisterin Jaqueline Schellin (TV MĂŒhlacker/Nordbaden) den Einzug ins Finale um die Goldmedaille. Im kleinen Finale um Platz 3 gewann sie dann wieder ĂŒberlegen mit 10:0 Punkten gegen Jil Niemandt (KSC Apolda/ThĂŒringen) und erkĂ€mpfte sich somit die Bronzemedaille im Frauenbereich.

Ebenfalls am Start Angelina Purschke (53 kg) vom SV WarnemĂŒnde, sie wurde unlĂ€ngst Deutsche Meisterin im Kadettenbereich und wollte sich als eine der jĂŒngsten Teilnehmerinnen mit den Frauen messen. Mit 2 Niederlagen und einem Sieg erreicht sie am Ende den fĂŒnften Platz.

==> Ergebnisse <==

Text: Uwe Bremer