Dringend benötigter Nachwuchs kann begrüßt werden

Ehrung des Sportfreundes Roberto Voß (rechts) durch den stellvertretenden Schiedsrichterobmann Michael Holste (links) mit der Ehrennadel des KFV Westmecklenburg e.V. (Foto: KFV)

Genau 9 Monate und einen Tag nach dem letzten Spieltag der Saison 2020/21 konnte der Schiedsrichterausschuss des KFV Westmecklenburg um den stellvertretenden Obmann Michael Holste am 01.08.2021 in der Internationalen Freizeit- und Bildungsstätte Parchim-Dargelütz traditionell zur jährlichen Saisoneröffnung knapp 70 Schiedsrichter*innen begrüßen. Diese wünschten sich nach den abgebrochenen Spielzeiten in den letzten zwei Jahren nicht mehr, als ein bisschen Normalität und Kontinuität.

Insofern lag der Fokus der Veranstaltung, neben der Vermittlung von Neuerungen, auf Aspekten wie Kontakte knüpfen und das Miteinander stärken. Gleichzeitig prägten Verabschiedungen und Begrüßungen die Eröffnungsveranstaltung. So nutzten der 1. Vorsitzende, Wolfgang Gottschling und der Jugendobmann, Uwe Ohlrich, die Gelegenheit, sich bei den Schiedsrichtern für die langjährige Zusammenarbeit zu bedanken. Beide prägten maßgeblich die Geschicke des Fußballverbandes seit dessen Gründung und scheiden mit dem kommenden Verbandstag am 20.08.2021 aus Ihren Ämtern aus. Darüber hinaus musste Michael Holste mit Ralf Baumann, Sven Brehmer, Stephan Bullack, Matthias Lüthcke und Francesco Noah insgesamt 5 erfahrene Schiedsrichter verabschieden.

Dennoch blickt der Schiedsrichterausschuss der neuen Saison positiv entgegen. So konnten unter der Leitung von Oliver Nitzsche und Michael Bernowitz während des Lockdowns insgesamt 13 Interessenten zu Schiedsrichtern*innen ausgebildet werden, welche im Rahmen der Saisoneröffnung ihre erste Ausstattung erhielten. Alle stehen damit für künftige Spielleitungen zur Verfügung. Zudem kann sich Schiedsrichteransetzer Ronny Ebert weiter auf die Dienste von Bernd Böttger, Bodo Rathke und Roberto Voß verlassen, welche jeweils für Ihr über 20 -jähriges Engagement auf und neben dem Fußballfeld mit der Ehrennadel in Gold ausgezeichnet wurden. Außerdem konnte Michael Holste die Ehrennadel in Silber entgegennehmen.

Nach dem offiziellen Part stand anschließend noch ein gemeinsames Mittagessen auf dem Plan, bei welchem ein reger Austausch untereinander stattfand. Der Schiedsrichterausschuss möchte sich an dieser Stelle nochmal bei den Mitarbeitern*innen der Internationalen Freizeit- und Bildungsstätte für die hervorragende Versorgung bedanken.

Text: Robert Holst, Kreisfußballverband Westmecklenburg e.V.