Die Rostock Seawolves kehren mit einem 98:96-Auswärtssieg von den Artland Dragons zurück. In einer tempo- und offensivreichen Partie verspielten beide Teams zweistellige Führungen, ehe die Partie in einer spannenden Schlussphase gipfelte.

Rostock Seawolves BasketballDen besseren Start erwischten die Wölfe, die nach der abgebrochenen Testspielreise nach Nordrhein-Westfalen mit den Artland Dragons kurzerhand einen Testspielgegner finden konnten. Doch nach dem ersten Viertel und einer 26:16-Führung für die Gäste kamen die Quakenbrücker ins Laufen. Mit einem 12:0-Lauf drehten die Hausherren die Partie und setzten sich nach der Halbzeit (39:43) mit 16 Punkten ab (49:65). Rostock biss sich zurück ins Spiel. Angeführt vom Trio Chris Carter (21 Punkte, 6 Assists), Rain Veideman (14 Pkt) Behnam Yakhchali (28 Pkt) kehrten die SEAWOLVES zurück in die Erfolgsspur. Im Schlussviertel erzielten die Ostseestädter 39 Punkte, die Dragons lediglich 23.

„Nach einer Zehn-Punkte-Führung nach dem ersten Viertel sind wir etwas nachlässig geworden. Wir haben uns dann lange Zeit schwer getan, aber im letzten Viertel richtig Holz aufs Feuer gelegt und 39 Punkte erzielt. Es war wichtig, ein knappes Spiel gewonnen zu haben, aber noch viel Arbeit vor uns“, urteilte Coach Dirk Bauermann nach dem Duell gegen den Ligakonkurrenten.

Nach zwei Tagen Training folgt am Wochenende der erste Auftritt der ROSTOCK SEAWOLVES in der Wolfshöhle. Beim Alles Paletti Cup, präsentiert von Karls Erlebnis-Dorf kämpfen mit den Hamburg Towers, den NINERS Chemnitz und s.Oliver Würzburg erstmals drei Erstligisten mit den SEAWOLVES um den Titel in der StadtHalle Rostock. Karten sind online erhältlich auf tickets.seawolves.de oder im Fanshop (Lange Str. 35, 18055 Rostock).

Text: EBC Rostock / Seawolves