RollDichFit e.V. begrüßte über 40 Sportler:innen an der Ostseeküste

Im kleinen Örtchen Beckerwitz, nahe der Hansestadt Wismar waren mächtig was los am Wochenende des 11. und 12. September. Denn diesmal waren die Rad-Touristen nicht allein auf dem Asphalt unterwegs. Teilweise waren sie sogar gezwungen, von ihren Gefährten abzusteigen. Der RollDichFit e.V. hatte zum Biathlon geladen – zum Cross-Skating-Biathlon.

Erste Schießübungen vor dem Wettkampf. | Foto: © Patrick Dettmann

Biathlon auf Rädern mit Lasergewehren. Das muss man gesehen haben. Zumindest für Mecklenburg-Vorpommern ist das wohl eher ein exotisches Bild. Auf bis zu 8-Zoll großen Rädern unter den Füßen (den Skirollern ähnliche Sportgeräte), mit sogenannten Blading-Stöcken in den Händen, sausten die Männer und Frauen die ungefährliche aber doch schweißtreibende Streckenführung entlang. Und das auch noch im Linksverkehr. Kein Wunder dass die einen oder anderen Radler etwas verunsichert ihre Tour unterbrechen mussten. Eine Laser-Schießanlage, die es in Deutschland so kein zweites Mal gibt, komplettierte das nicht alltägliche Bild in Beckerwitz.

Über 40 Sportler:innen unterschiedlichen Alters sind schließlich der Einladung des „Team Ostsee“ gefolgt, der hiesigen Regionalgruppe des Vereins RollDichFit. An beiden Tagen bestritten sie in den Kategorien Schnupperbiathlon, Massenstart (5 x 1,5km), Staffel (5 x 500m) und Langstrecke (5 x 3,4km & 5 x 2,2km) spannende Wettkämpfe. Sogar ein Kinderrennen konnte bestaunt werden.

Manch Teilnehmer und Teilnehmer trat allein aus Spaß am Sport an und um „einfach nur die Strecke zu bewältigen und nicht allzu viele Strafrunden laufen zu müssen“. Andere Sportler hatten sich hingegen zum Ziel gesetzt, in beiden Disziplinen Bestwerte zu erreichen. Und beeindruckend war es in der Tat. Die Besten im „Massenstart“ – aufgrund der Gegebenheiten traten maximal 10 Teilnehmer pro Durchgang an – unterschritten die magische Grenze von 30 Minuten gefühlt mühelos. Die Geschwindigkeiten, mit denen sie die kurzen Abfahrten bewältigten, ließen bei dem einen oder dem anderen Laien schon mal den Mund offen stehen. Nicht weniger beeindruckend waren die Manöver in den Kurven sowie die perfekten Leistungen an der Schießanlage – geschossen wurde insgesamt zweimal im Liegen und zweimal im Stehen.

Start der ersten Frauengruppe 5x 1.500 m | | © Patrick Dettmann

Die idealen Rahmenbedingungen, die unfallfreien Wettbewerbe und das weitgehend regenfreie Wetter trugen absolut zum Gelingen dieses besonderen Events bei. Dazu die Athmosphäre vor Ort, auch wegen des durchweg familiären Umgangs miteinander. Das kam bei Nicht-Vereinsmitgliedern und Publikum gut an.

Die Sieger und Siegerinnen in den Einzelwettbewerben

Massenstart 5 x 1,5km

Cross-Skating Kids
Eva Wiele (RollDichFit e.V. Team Westfalen) 36:28 min
Juniorinnen
Sophia Bleyl (RDF) 33:45 min
Damen
Andrea Kittler (Rolldichfit Kiel) 30:20 min
Herren
Eduard Herbstreich (RollDichFit Jersbek) 25:09 min

Langstrecke 5 x 2,2km

Cross-Skating Kids
Eva Wiele (RollDichFit e.V. Team Westfalen) 51:58 min
Damen
Jana Stehle (RDF) 56:53 min
Herren
Thorsten Herckt (RDF – Team Ostsee) 47:58 min

Langstrecke 5 x 3,4km

Damen
Nataly Herbstreich (RollDichFit Jersbek) 1:05:24 min
Herren
Eduard Herbstreich (RollDichFit Jersbek) 48:58 min
Juniorinnen
Sophia Bleyl (RDF) 1:07:37 min

Kinderbiathlon 3 x 500m

Cross-Skating Kids (U9)
Pia Oppermann (Kids Team Ostsee), Charlotte Dettmann (Schwerin/RDF), Anouk Lüdtke (Schwerin)

Cross-Skating-Minis (U6)
Elias Stehle (RDF), Ida Dettmann (Schwerin)

Teamfoto am Sonntag | © Patrick Dettmann

Der 2018 gegründete Rolldichfit e.V., ist der erste gemeinnützige Cross-Skating-Verein Deutschlands. Neben freien Treffen und gemeinsamen Touren organisieren die Regionalgruppen mehrmals im Jahr Biathlons und Laufwettkämpfe. Neuankömmlinge sind jederzeit Willkommen. Der Einstieg in die Sportart wird mit regelmäßigen Kursangeboten leicht gemacht. Das Trainer- und Organisationsteam stet jederzeit mit Tat zur Verfügung. Weitere Infos unter https://www.rolldichfit.de/