BSC Hanse auf „Achterbahn der Emotionen“

6. Spieltag der Vorpommern Liga entpuppt sich f├╝r Greifswalder Mixed-Team als wahre Zerrei├čprobe

Am vergangenen Samstag stellte sich das Mixed-Team des Ballsportclubs Hanse zwei intensiven Herausforderungen. Denn in der Pasewalker Uecker-Sporthalle stand der 6. Spieltag der Vorpommern Liga an. Doch die Volleyballer und Volleyballerinnen um BSC-Chef Patrick Bull hatten sich gut vorbereitet. Das Ziel war klar, man wollte gegen Zinnowitz und Rechlin gewinnen.

├ťberraschender Weise hielt das Team des SV Eintracht Zinnowitz im Auftaktmatch stark dagegen. Die Greifswalder hatten zu tun, ihren Rhythmus zu finden. „Trotz des z├Ąhen Beginns entfaltete sich unser Spiel allm├Ąhlich, und wir konnten durchgehend ein Niveau beibehalten. Obwohl es uns nicht gelang, unsere sonstige Leistung abzurufen“, beschreibt Bull, der selbst fester Bestandteil der Mannschaft ist, die Begegnung. Am Ende ein Aufatmen, den „hartn├Ąckigen Zinnowitzern“ konnte man einen 3:0-Sieg abringen.

Das zweite Duell gegen den Rechliner VV erwies sich jedoch als wahre Zerrei├čprobe f├╝r den BSC Hanse. Ohne eine sichtbare Leistungssteigerung seitens der Greifswalder:innen wurde der Kampf zunehmend m├╝hsam und dramatisch. Bis in den f├╝nften Satz hinein erstreckte das Spiel. Am Ende stand eine herzzerrei├čende 2:3-Niederlage zu Buche, die laut Patrick Bull „deutlich machte, dass wir noch einiges an unserem Teamgef├╝ge feilen m├╝ssen“.

Der 34-J├Ąhrige erg├Ąnzt: „Trotz dieser Achterbahn der Emotionen bleiben wir auf dem vierten Tabellenplatz, doch unser Blick ist fest nach vorne gerichtet, mit dem unersch├╝tterlichen Ziel, unter die Top 3 zu kommen. Bis zum n├Ąchsten Spieltag am 24. Februar in Ueckerm├╝nde nutzen wir jede Gelegenheit f├╝r Testspiele, um unsere Abstimmung zu perfektionieren und unsere Taktiken zu sch├Ąrfen.“

Volleyballnetz
Symbolbild © Mint_Images

Diagonalangreifer Ole R├╝ckart fand nach den Matches motivierende Worte: „Heute haben wir gezeigt, dass wir bestehen k├Ânnen, doch es ist klar, dass wir noch einige Schippen drauflegen m├╝ssen. Die n├Ąchsten Wochen sind entscheidend, um als Team noch enger zusammenzuwachsen und unser wahres Potenzial zu entfalten.“

Mit der Entschlossenheit, die eigene Spielweise zu verfeinern und als Einheit zu st├Ąrken, brennt das BSC-Team nun darauf, die Herausforderungen der kommenden Spiele anzunehmen. „Die Ergebnisse vom 6. Spieltag sind f├╝r uns nicht nur eine Erinnerung an die H├╝rden, die wir ├╝berwinden m├╝ssen, sondern auch ein Funke, der unsere Entschlossenheit anfacht, mit vereinten Kr├Ąften unsere Ziele zu erreichen“, zeigt sich BSC-Chef Bull feierlich.

Als n├Ąchstes wird man in Ueckerm├╝nde zu Gast sein. Dann wartet der Tabellenf├╝hrer Zerrenthin auf die Greifswalder Truppe.

Nach oben scrollen