Tischtennismannschaft zieht ins Pokal-Halbfinale ein

Packendender hĂ€tte der Spieltag des Tischtennis Kreispokals Vorpommern-Greifswald nicht sein können. Mit historischem Ausgang fĂŒr den Gastgeber dieser finalen Auseinandersetzung. Mit zwei eindrucksvollen Siegen gegen den SV Einheit UeckermĂŒnde und die HSG Uni Greifswald II sicherte sich der BSC Hanse erstmals den Einzug ins Landespokal-Halbfinale der Kreis- und Stadtligisten.

WĂ€hrend die Konkurrenten des in Neubrandenburg stattfindenden Halbfinals der Gruppe K2 bereits feststehen – namentlich der TTSV Neubrandenburg VI, die KSG Lalendorf/Wattmannshagen III und der TSV GrĂŒn-Weiß Bergen II – musste der BSC Hanse erst durch die Quali gehen. Und diese war geprĂ€gt von bemerkenswerten Spielen, die von Spannung und hoher Spielkunst geprĂ€gt waren. Die Mannschaft bewies mit den beiden 4:2 Siegen wiederholt ihre FĂ€higkeit, unter Druck zu bestehen und Herausforderungen mit Entschlossenheit zu begegnen. „Dies ist nicht nur ein Zeugnis ihres Talents und ihrer Hingabe, sondern auch ein Meilenstein in der Geschichte des Vereins“, zeigt sich Vereinschef Patrick Bull begeistert.

Abteilungsleiter Krzysztof Porwolik Ă€ußerte sich nach dem Spiel bewegt: „Dieser Sieg ist das Ergebnis unermĂŒdlicher Arbeit, Disziplin. Jeder im Team hat zu diesem Erfolg beigetragen, und ich bin stolz, Teil dieser großartigen Gemeinschaft zu sein.“ Den qualifizierten Spielern des Teams, Jerzy Wach, Sebastian GĂŒldenpenning, Krzysztof Porwolik und Uwe Böttcher, erwartet am 16. MĂ€rz in Neubrandenburg eine große Herausforderung. Fans und Mitspieler drĂŒckten ihnen die Daumen und wĂŒnschten viel GlĂŒck.

Uwe Böttcher, Krzysztof Porwolik, Jerzy Wach, Sebastian GĂŒldenpenning (Foto: BSC Hanse)

Der BSC Hanse feiert nun diesen historischen Erfolg, der in der Erinnerung von Spielern und Fans einen besonderen Platz einnehmen wird. Dieser Sieg im Kreispokal Vorpommern Greifswald 2023/24 ist ein Beweis fĂŒr die harte Arbeit und den Teamgeist des BSC Hanse und setzt einen glĂ€nzenden Höhepunkt in der Vereinsgeschichte.

Nach oben scrollen