Die „10“ im Fokus des SVW

Vier Mannschaften stehen am Ende der Tabelle der 2.Bundesliga/Nord – nur wenige Punkte getrennt. Nach diesem Spieltag will sich der SV Warnem├╝nde an die Spitze dieses Quartetts setzen, denn auch der TUB Bocholt und DJK Delbr├╝ck haben schwere Aufgaben vor der Brust!

Mit dem TVA H├╝rth ist der aktuelle Tabellenletzte um 18:30 Uhr in der OSPA-Arena zu Gast. Der Druck f├╝r die G├Ąste ist beinahe noch h├Âher, als f├╝r den Gastgeber, der sich mit einem Sieg weiter von der „Roten Laterne“ absetzen kann. Der Trainer des TVA bezeichnete das Spiel als „wichtigstes Spiel der Saison“!

Doch auch das Trainerteam des SV Warnem├╝nde ist fokussiert und hat die Mannschaft sehr gut vorbereitet. Bis zuletzt bleibt jedoch der Einsatz einiger Spieler fraglich. Die vor dem letzten Wochenende erkrankten Ole Ernst und Josef G├╝nther sind noch nicht wieder fit bzw. erst seit kurzem im Training. Ebenso ist Neuzugang Ludwig Nagel angeschlagen. Schmerzlich vermisst werden auch unsere Diagonalangreifer Efrain F├Ârster und Eric Nikolaus.

So setzen die Warnem├╝nder erneut auf eine starke Leistung des J├╝ngsten im Team, Tommy Mehlberg, der in den letzten Spielen gegen starke Gegner best├Ąndig ├╝berzeugte. Vielleicht ist seine Trikotnummer „10“ ja der richtige Wegweiser … Doch um das Spiel am Samstag zu ihren Gunsten zu entscheiden, bedarf es einer geschlossenen, k├Ąmpferischen Teamleistung der Jungs von der K├╝ste!

Auch die Warnem├╝nder Fans, Sponsoren und F├Ârderer fiebern dem Spiel am Samstag entgegen. So k├Ânnte wieder einmal die 500-Zuschauer-Marke in der OSPA-Arena geknackt werden!

MSt

Nach oben scrollen