Die heiße Phase der Motoball Bundesliga beginnt

MVs Clubs Jarmen und Kobra Malchin greifen am Samstag ins Geschehen ein

Am kommenden Wochenende starten in der Motoball Bundesliga die Play-Offs und die Platzierungsrunde mit den Viertelfinalhinspielen. Hier treffen die Mannschaften aus der Nordstaffel und der Südstaffel in interessanten Duellen aufeinander. Mecklenburg-Vorpommern vertreten die Motorsportclubs aus Malchin und Jarmen.

Am Samstag ab 18 Uhr hat der MSC Jarmen den MSC Puma Kuppenheim zu Gast. Für den Nordligisten wird die Aufgabe gegen das derzeit beste Team Europas alles andere als leicht. Das weiß auch Miguel Gomez einzuordnen: „Das wird auf jeden Fall eine harte Sache, da der Puma eine extrem starke Spielweise hat. Wir werden aber alles geben und es dem Gegner so schwer wie möglich machen.“ Beim MSC Puma Kuppenheim geht man mit breiter Brust in die Play-Offs. „Zunächst einmal haben wir mit unseren Freunden des MSC Jarmen einen vermeintlich einfacheren Gegner vor der Brust. Dennoch sind wir fokussiert und motiviert, mit dem Ziel ‚Deutsche Meisterschaft 2023‘ und nehmen jeden Gegner, wie er kommt“, meint Pumas Max Schmitt. „Wir wurden bisher Südmeister, Pokalsieger und haben den EMCC gewonnen. Für mich ganz persönlich ist aber die die deutsche Meisterschaft das Ziel schlechthin.“ Gegen Jarmen will Kuppenheim den ersten Schritt machen.

Der MSC Philippsburg greift am Samstagnachmittag ab 16 Uhr gegen den MSC Kobra Malchin ins Geschehen der Platzierungsrunde ein. „Wir freuen uns auf die Platzierungsspiele gegen die Kobras. Uns Ziel ist klar die nächste Runde zu erreichen“, sagt Nuri Arslan. „Es wird kein Selbstläufer, aber wir werden alles dransetzen, um eine gute Ausgangssituation für das Rückspiel zu schaffen.“ Auch beim MSC Kobra Malchin geht man zuversichtlich in die Viertelfinalspiele. „Ich weiß, dass der Gegner stark ist, aber trotzdem freuen wir uns wieder gegen eine Mannschaft aus der Südstaffel spielen zu dürfen. Auch wenn es schwer wird zu gewinnen, werden es zwei lehrreiche Partien für die Spieler“, meint Kobras Mannschaftsleiter Torsten Jörnd vor der Partie in der MSC-Arena.

Die Play-Off-Spiele – Viertelfinal-Hinspiele:

Samstag, 2. September, 16.30 Uhr:
MSF Tornado Kierspe РMSC Taifun M̦rsch

Samstag, 2. September, 18 Uhr:
MSC Jarmen – MSC Puma Kuppenheim

Samstag, 2. September, 19 Uhr:
MSC Ubstadt-Weiher – 1. MSC Seelze

Sonntag, 3. September, 15 Uhr:
MSC Comet Durmersheim – MSC Pattensen

Die Platzierungsrundenspiele – Viertelfinal-Hinspiel:

Samstag, 2. September, 16 Uhr:
MSC Philippsburg – MSC Kobra Malchin

Samstag, 2. September, 17 Uhr:
MSC Malsch – 1. MBC 70/90 Halle

Sonntag, 3. September, 15.30 Uhr:
MBC Kierspe -MBV Budel

Text: Motoball Deutschland; red

Mottorradfahrer mit schwarzer Kleidung und weißem Helm aus der Froschperspektive

Verein ….

Reklame

Nach oben scrollen