Die Fotos zeigen Maximilian Heise und Marcel Raith und den Start des 5 Kilometer Laufes. Fotos: Stefan Grobbecker

Bei richtig kaltem Wind und Frost, der durch die Schuhe und Laufsachen zog, trafen sich etwas mehr als vierzig Ausdauersportler zum vereinsinternen Winterlauf des Sportclubs Laage. Zum 3.Mal hatte Familie Heise ihre gro├če Garage zum Vereinslauf perfekt vorbereitet und neben der gem├╝tlichen Atmosph├Ąre freuten sich alle auf gute Gespr├Ąche, Kaffee, Gl├╝hwein, Punsch und Grillw├╝rste im Abschluss an die L├Ąufe, die ├╝ber 4 bis 22 Kilometer verlaufen sollten.
Aber davor standen die L├Ąufer. Immer wieder kehrende kurze Steigungen und kantiger, k├╝hler Wind besonders auf den langen Geraden machten aus dem morgendlichen Lauf f├╝r alle Ausdauersportler eine ansprechende Trainingseinheit.

Nicht nur nebenbei, sondern dem Anlass entsprechend wurden w├Ąhrend der gem├╝tlichen Zeit ganz besondere Auszeichnungen verliehen, die Laager Sportler in den zur├╝ckliegenden Monaten erworben hatten. Der noch 16-j├Ąhrige Maximilien Heise konnte sich ├╝ber die Verleihung des Presidential Champions Award freuen.Das ist eine Sportauszeichnung des US-Pr├Ąsidenten. Im Fokus dieser Auszeichnung steht ausdr├╝cklich die kontinuierliche und nachhaltige Erbringung sportlicher Aktivit├Ąt, weniger die in H├Âhe, Schnelle oder Weite messbare Leistung unter Wettkampfbedingungen. ├ťber die Verleihung des Belgischen Sportabzeichens konnte sich der 35-j├Ąhrge Marcel Raith freuen. Beide qualifizierten sich f├╝r diese Sportabzeichen im Rahmen von Veranstaltungen der Reservistenkameradschaft Fliegerhorst Laage.

Ein besonderer Lauf endete f├╝r die meisten am fr├╝hen Nachmittag. Zufrieden und nat├╝rlich auch geschafft waren alle der Meinung: „Das war einfach nur Spitze!“

SC Laage