Erfolgreiches Wiederaufleben der Kreisjugendspiele im Badminton

Nordwestmecklenburger Junioren und Juniorinnen trafen sich in Dorf Mecklenburg

Am vergangenen Samstag (3. Juni) trafen sich mehr als 30 junge Badmintonsportler und -sportlerinnen aus Nordwestmecklenburg zu den Kreisjugendspielen in der Mehrzweckhalle Dorf Mecklenburg. Gastgeber waren der Kreissportbund und der Mecklenburger SV, welcher in den vergangenen Jahren kontinuierlich eine sehr aktive Badminton Jugendabteilung aufbauen konnte.

P├╝nktlich um 9 Uhr begannen die Wettk├Ąmpfe auf den 7 Spielfeldern. Die Kinder und Jugendlichen der Altersklassen U9 bis U17 zeigten sich direkt in Bestform und sorgten f├╝r viele spannende Matches. Besonders umk├Ąmpft waren die Pl├Ątze bei den M├Ądchen in der U13. Hier trafen die Sportlerinnen des MSV auf ebenb├╝rtige Gegnerinnen von der erstmalig teilnehmenden SG Schlagsdorf.

Am Ende des Tages hatten alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen viel Spa├č und waren stolz auf ihre Erfolge. „Wir Bedanken uns f├╝r die Unterst├╝tzung bei unseren Sponsoren, der Gemeinde Dorf Mecklenburg, bei dem Team der Mehrzweckhalle und bei den Familien die alle dazu beigetragen haben das diese Veranstaltung ein voller Erfolg wurde“, res├╝miert MSV-Jugendtrainer Jens Dannenberg.

Ein Erfolg war das Badmintonturnier auch deshalb, weil es das erste im Rahmen der Kreisjugensportspiele nach fast 3 Jahren Pandemie bedingter Pause war. Das Engagement der Badmintonsparte wei├č der KSB Nordwestmecklenburg einmal mehr zu w├╝rdigen. „Wir sind euch sehr dankbar. Dickes Dankesch├Ân f├╝r Euer ehrenamtliches Engagement und die Organisation der Wettk├Ąmpfe, insbesondere an Jens vom Mecklenburger SV“, bekr├Ąftigt der regionale Dachverband auf Facebook.

Text: Jens Dannenberg; red

Nach oben scrollen