Für die ROSTOCK SEAWOLVES startet der März mit einem Doppelspieltag. Der Tabellenführer der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA trifft am Freitag um 19:30 Uhr auswärts auf die Artland Dragons. Am Sonntag um 16:30 Uhr empfangen die Wölfe dann die Itzehoe Eagles zum Nordderby in der StadtHalle Rostock. Für dieses Heimspiel, das vom Premiumsponsor VW Autohaus Rostock präsentiert wird, werden um die 2.500 Fans unter 2G+-Bedingungen in der Wolfshöhle erwartet. Bisher sind über 2.000 Tickets verkauft. Restkarten sind online auf tickets.seawolves.de oder an der Tageskasse vor Ort erhältlich. Die Partie wird ab 16:15 Uhr live auf sportdeutschland.tv übertragen.

Duell gegen die Dragons am Freitag

Rostock Seawolves LogoBevor die Wölfe auf die Adler treffen, reist das Rudel nach Niedersachsen zu den Artland Dragons. Das Hinspiel gegen die Drachen aus Quakenbrück gewannen die SEAWOLVES mit 79:69. Seitdem hat der Drittletzte der Tabelle einen Trainerwechsel vollzogen – Tuna Isler ging, Co-Trainer Patrick Flomo übernahm – und neues Personal kam ins Artland. Point Guard Tramaine Isabell Jr. sollte nach dem Saisonende von Kapitän Adrian Breitlauch (Herzmuskelentzündung) den Backcourt stärken, doch Mitte Februar verletzte er sich am Knie und hat seither kein Spiel mehr bestritten. Auch Power Forward Jacob Knauf steht dem Team nach einer Tumor-OP Mitte Februar nicht mehr zur Verfügung. So mussten die Dragons in den letzten beiden Partien vor der Länderspielpause gegen Bremerhaven (88:115-Heimniederlage) bzw. Ehingen (106:63-Auswärtssieg) mit nur neun bzw. acht Spielern antreten.

“Wir gehen mit viel Respekt in die Partie. Trotz des Trainerwechsels haben die Dragons taktisch kaum etwas verändert. Sie verfügen über eine gute Qualität im Kader mit Spielern wie z.B. Zach Ensminger, Demitrius Ward oder Adam Pechacek. Hinzu kommt, dass 2.000 Zuschauer in der Artland Arena zugelassen sind”, beschreibt SEAWOLVES-Coach Christian Held die Voraussetzungen für das Aufeinandertreffen am Freitag. “Das kann ein Hexenkessel werden. Wenn wir nicht 100 Prozent geben, wird es schwer für uns.” Wie zuletzt beim Auswärtsspiel in Jena können die SEAWOLVES auf Unterstützung aus den eigenen Reihen bauen, denn eine kleine Gruppe Rostocker Fans macht sich auf den Weg nach Quakenbrück.

Das Auswärtsspiel der ROSTOCK SEAWOLVES bei den Artland Dragons wird am Freitag ab 19:15 Uhr live und kostenfrei auf sportdeutschland.tv übertragen. Fans können am Freitagabend live mit den Wölfen mitfiebern, denn der SEAWOLVES-Partner „Lunchbox – Eat fresher“ veranstaltet in seinem Restaurant in der Kröpeliner Str. 47 (18055 Rostock) ein Public Viewing für maximal 70 Personen unter 2G+-Bedingungen. Um vorherige Tischreservierung wird gebeten (Telefon: 0381 70 07 25 23).

Alle in die Halle – zum Nordderby-Klassiker gegen Itzehoe

Am Sonntag empfangen die Wölfe dann erstmals in der ProA den langjährigen Rivalen Itzehoe Eagles. Auch hier konnten die Rostocker das Hinspiel gegen den Tabellenvorletzten mit 89:65 siegreich gestalten. “Itzehoe ist eine Mannschaft, die viele Spieler aus der Aufstiegssaison gehalten hat. Mit Chris Hooper haben sie jemanden, der sie offensiv ein Stück weit trägt. Sie haben auch gute Spieler neben ihm. Man muss sehr aufpassen, dass man sie nicht nicht heiß laufen lässt und dass man sich von ihren ständigen wechselnden Verteidigungen nicht aus der Ruhe bringen lässt. Von daher ist Itzehoe durchaus ein sehr interessanter und schwieriger Gegner, der mit Coach Pat Elzie auch jemanden an der Seite hat, der in Deutschland wahrscheinlich schon alles gecoacht und gesehen hat”, betont Held und freut sich auf die Kulisse in der StadtHalle Rostock: “Die Zeit der Entbehrung ist vorbei. Wir hoffen, dass die Halle voll sein wird und uns die Fans in den letzten Spielen vor den Playoffs lautstark unterstützen.”

Das Duell gegen die Itzehoe Eagles hat eine lange Tradition in der Vereinsgeschichte beider Clubs. Von 2011 bis 2018 war diese Begegnung ein fester Bestandteil in den Kalendern von Teams und Fans, sei es in der Regionalliga oder in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB. 14 Mal standen sich die beiden nördlichsten Bundesligisten in dieser Zeit gegenüber, zehn Mal konnten sich die Rostocker durchsetzen.

Die Zuschauer können sich am Sonntag auf attraktiven SEAWOLVES Basketball und ein buntes Rahmenprogramm für die ganze Familie freuen. Das Seawolves Danceteam, Maskottchen Wolfi mit der WGSH T-Shirt Kanone, den Orange Block, das OSPA Kinderland und vieles mehr gibt es am Sonntag wieder zu erleben. Im Foyer gibt es auch eine Spendenaktion für die Flüchtlinge aus der Ukraine. Der Erlös aller an diesem Tag verkauften Wolfi-Plüschtiere wird zu 100% gespendet. Den Preis für einen Wolfi legt jeder selber fest, Mindestbetrag sind 15 Euro.

Die StadtHalle Rostock öffnet am Sonntag um 15:00 Uhr die Türen. In der Halle gilt die 2G-Plus-Regel. Eine Testpflicht für Kita-Kinder sowie für alle SchülerInnen entfällt aufgrund der regelmäßigen Schultestungen. Für alle Personen ab dem vollendeten 6. Lebensjahr gilt Maskenpflicht – auch auf dem Sitzplatz. Wer sich testen lassen will/muss, findet neben dem Eingang West eine Teststation. Hier ist eine vorherige Anmeldung (ausschließlich online über diesen Link: https://vivenu.com/event/rostock-seawolves-besuchertestungen-kostenloser-burgertest-ycvt) erforderlich.