Nach gefühlt einer Ewigkeit konnten Ausdauersportler der Laager Laufgruppe am Vormittag des Himmelfahrtstages ihrem Sport nachkommen und im Recknitztal einige Kilometer laufen. Der Recknitztallaufverein e.V. hatte dazu die Voraussetzungen geschaffen und die gesetzlichen Vorgaben geprüft, organisiert und eingeholt. In kleinen Gruppen konnten die fast vierzig Läuferinnen und Läufer pünktlich um 10 Uhr auf die Laufstrecken gehen und alle hielten sich bravourös an die Vorgaben. Direkt nach dem Start vor dem Gemeindehaus mitten im Ort  führten die unterschiedlichen Laufstrecken über kleine asphaltierte Nebenstraßen im Natur-und Vogelschutzgebiet Recknitztal und an dessen waldreichen Rändern, aber auch über Betonplatten sowie Wald und Feldwege im naturbelassenen Recknitztal. Auf den wunderschönen Naturstrecken konnten alle Läuferinnen und Läufer den Frühling genießen und der Teschower Stefan Grobbecker „erschreckte“ sogar ein Wildschwein, dass seinen Weg kreuzte. Da im Ziel am Gemeindehaus auf die übliche Nachbereitung, mit guten Gesprächen bei Kaffee, Saft und anderen Kaltgetränken ,  weitgehend verzichtet wurde, verabschiedete der 2.Vorsitzende des Sportclubs Laage, André Stache, sein Team mit einem kleinen Gastgeschenk und bedankte sich damit beim Gastgeber und dessen 1.Vorsitzenden, André Boniz, der gleichzeitig der Bürgermeister der Gemeinde Kavelsdorf-Eixen ist.