Anna Pöschel, Torhüterin bei Grün-Weiß Schwerin, über das Spiel gegen die HG O-K-T und das kommende Landesderby…

Anna Pöschel. Foto: Rino Stancak

Die grün-weißen Handballerinnen um Torhüterin Anna Pöschel zeigten beim vergangenen Heimspiel eine kämpferische und leidenschaftliche Partie. Gegen die Handballgemeinschaft Owschlag-Kropp-Tetenhusen gab es nach einem deutlichen 6:12-Pausenrüchstand noch ein viel umjubeltes 21:21. Damit sind die Schwerinerinnen zwar immer noch „nur“ Elfte, aber in unmittelbarer „Sichtweite“ zum Relegationsplatz.

„Es bleibt spannend…“

Glückwunsch zum umkämpften Remis aus Schweriner Sicht gegen die HG O-K-T! Wie verlief die Partie aus Ihrer Sicht?

In der ersten Halbzeit haben wir sehr unkonzentriert gespielt und viele Fehler gemacht. Die zweite Halbzeit verlief deutlich besser, wir haben unsere Stärken ausgespielt und es hat richtig Spaß gemacht. Danke auch an unsere Fans die uns bis zum Schluss unterstützt haben. Wir haben letztendlich toll gekämpft und wurden dann auch noch mit einem Punkt belohnt. Das kommende Spiel gegen die TSG Wismar am 6.April  ist dann  sehr wichtig für uns.

Was zeichnete das Spiel gegen die HG O-K-T noch aus? War es ein „Schlüsselspiel“ in Sachen Relegation?

Unser Kampfgeist und die passende Einstellung bis zum Schluss kennzeichneten unser Spiel. Ich weiß nicht, wie die Ansprache von Steffen Franke in der Halbzeitpause war, scheinbar hat er die richtigen Worte gefunden. Und was die Relegation anbelangt, so haben wir nach dem Punktgewinn wieder bessere Chancen.

Wie bewerten Sie nun die Chancen ihres Teams im Landesderby gegen die TSG Wismar?

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung über 60 Minuten sollte einiges möglich sein.

Mit Blick in die handballsportliche „Glaskugel“… Könnten Schwerin und Wismar den Verbleib in Liga 3 noch meistern?

Ja, rechnerisch besteht für beide Teams die Chance auf Relegation bzw. auch ein direkter Klassenerhalt ist noch möglich. Es bleibt wohl spannend.

Vielen Dank und maximale Erfolge bei den kommenden Herausforderungen!

mic