Griffins siegen zum Abschluss der Vorbereitung

┬ę Griffins Media Team

Wenn auch etwas die Spannung fehlte, so war es doch tolle Werbung f├╝r den Footballsport in Mecklenburg-Vorpommern. Im wunderbar hergerichteten Stadion am Bodden in Ribnitz-Damgarten zeigten sich die Rostock Griffins gegen einen aufopferungsvoll k├Ąmpfenden Viertligisten bereits in erstaunlicher Fr├╝hform. Eine Woche vor Saisonbeginn konnte das GFL2 Team gegen die erwartet diszipliniert und kampfstark auftretenden Gegner der Vorpommern Vandals in allen Mannschaftsteilen ├╝berzeugen und ├╝ber 60 Spieler einsetzen.

Die ersten Punkte fielen bereits mit dem ersten Spielzug durch einen Kick-Off Return Touchdown von Lucas Gunkel. Grunds├Ątzlich wussten die Specialteams, denen die Trainer nach dem Spiel in Dresden viel Aufmerksamkeit geschenkt hatten, an diesem Tag sehr zu gefallen. So konnte Gunkel unter anderem durch einen Punt-Return Touchdown noch ein zweites Mal punkten sowie Darrain Winston in der zweiten H├Ąlfte noch einen weiteren Kick-Off zum Touchdown zur├╝cktragen.

Den offensiven Punktereigen er├Âffnete US-Runningback Jermichael Selders bereits im ersten Quarter, als er den Ball nach kurzem Pass durch QB Christopher Jeffrey-Griggs, ├╝ber 30 Yards in die Endzone tragen konnte. Sowohl Selders durch einen weiteren starken Lauf, als auch Jeffrey-Griggs selbst, konnten sich in der ersten H├Ąlfte nochmals in die Punkteliste eintragen, was von den 400 Zuschauern mit viel Beifall bedacht wurde. Defensiv taten sich an diesem Tag vor allem Stefan Schwarz und Cay Unverricht hervor, die beide den Quarterback der Vandals mehrmals zu Boden bringen konnten. Ein Fieldgoal des sehr sicheren Eric Rhode sowie ein geblockter Punt von Jack Rice, aus dem ein Safety resultierte, f├╝hrten zum Halbzeitstand von 40 zu 0.

Nat├╝rlich war die Vorentscheidung zu diesem Zeitpunkt bereits gefallen, dennoch gaben beide Teams auch in der zweiten Halbzeit weiter Vollgas. Quarterback Michael Bensch, der seit Mitte des zweiten Viertels die Geschicke der Offensive lenkte, bediente Eric Rhode mit einem wunderbaren Touchdown-Pass und RB Julian Hagen, der erst vor dieser Saison von den Vandals zu den Griffins gewechselt war, konnte sich mit einem 48 Yard-Lauf in die Scorerlisten eintragen.

Die Greifen brachten im Spielverlauf alle Spieler auf das Feld, wobei dies f├╝r einige das erste Footballspiel ├╝berhaupt darstellte und die Vandals wurden folgerichtig f├╝r ihre starke k├Ąmpferische Leistung mit einem wohlverdienten Touchdown belohnt. Der Endstand von 63 zu 6 war an diesem sch├Ânen Footballnachmittag eigentlich nebens├Ąchlich, wurde aber von den Zuschauern mit viel Applaus belohnt. Ebenfalls wurden die vielen Helfer, die Rostock Griffiness und die Gameday Activities sowie das Catering sehr gelobt, so dass man von einem rundum gelungenen Greifen-Spieltag berichten kann.

In einer Woche wird es dann ernst f├╝r die Mannen der Hansestadt, wenn es beim Aufsteiger aus Troisdorf um Ligapunkte geht.

Die Ergebnisse des Wochenendes zum Ligastart:

Langenfeld Longhorns ÔÇô Troisdorf Jets 24:12 (7:10, 7:0, 3:2, 7:0)

Solingen Paladins ÔÇô Hannover Spartans 14:12 (7:0, 7:6, 0:0, 0:6)

Von Jens Putzier

Verein ….

Reklame

Scroll to Top