Holpriger Saisonstart beim 1. Billardclub Schwerin

Vergangenen Samstag startete der 1. Billard Club Schwerin in die neue Saison. Den Anfang machten die beiden Poolbillard-Mannschaften, die in der Landesliga und der Oberliga ran mussten. FĂŒr beide Mannschaften verlief der Spieltag mit einigen Parallelen. In der 1. HĂ€lfte hieß es auswĂ€rts in Pinneberg und in den heimischen GemĂ€uern jeweils 2:2 und alle Zeichen standen auf Punkteteilung.

Jedoch behielten die Gegner das glĂŒcklichere HĂ€ndchen und ergattern sogar einen Dreier gegen die Schweriner, die sich jeweils mit 3:5 geschlagen geben mussten. Trotz des DĂ€mpfers zu Beginn behalten die Teams das gesteckte Ziel, um den Aufstieg mitzumischen weiter fest im Blick.

Etwas besser lief es fĂŒr die 1. Snooker-Mannschaft, die in der Vereinsgeschichte die erste Saison in der 2. Bundesliga bestreiten. In der Liga, die jeweils in Doppelspieltagen ausgetragen wird, bekamen es die Neulinge am Samstag mit Leipzig und Sonntag mit Gifhorn zu tun. Gleich am Samstag konnte man die GĂ€ste deutlich mit 6:2 zu Hause besiegen und die ersten wichtigen Punkte fĂŒr den angestrebten Klassenerhalten sammeln. Der Sieg stĂ€rkte nochmal deutlich das Selbstvertrauen am Tisch und nun sollte am Sonntag auch Gifhorn geschlagen werden. Die HeidestĂ€dter zeigten sich deutlich abgeklĂ€rter als der Gegner am Vortag und zudem konnte die Mannschaft an die Leistung vom Vortag nicht anknĂŒpfen und verlor den zweiten Auftritt auf Bundesebene knapp mit 3:5.

Verein ….

Reklame

Scroll to Top