Mit den ersten Einschränkungen in diesem Jahr hatte die Bewegungs-und Gesundheitsakademie (RAZ-Szczecin) auch die Laufgruppe des Sportclubs Laage eingeladen, virtuell sportlich aktiv zu werden. Die sportliche Initiative hatte einen virtuellen Wettkampf organisiert, der unter dem Motto stand „Kampf gegen COVIC-19 Pandemie und ihre Folgen in der Euroregion Pomerania“. Die Ruchowa Akademia Zdrowia in Szczecin /Polen hatte damit den Nerv vieler Sportlerinnen und Sportler getroffen und durfte sich sicher sein, dass die Neuauflage in diesem Herbst ein Erfolg werden wird. Denn mit der Einladung zum Internationalen virtuellen Herbstsportfestival dürfen sich nicht nur die Laufsportler angesprochen fühlen. Auch Nordic Walker, Inline Skater und Radfahrer dürfen sich beweisen und mit ihren erbrachten Leistungen in die Wettkampfwertung gehen. Für mehr als fünfzig Ausdauersportler der Laager Laufgruppe war die Einladung der Start zur Teilnahme auf einer der drei angebotenen Laufstrecken. Allerdings versuchen sich nicht wenige der Laager Läuferinnen und Läufer auch beim Radfahren und Skaten und zeigen damit, welche tollen Möglichkeiten diese Aktivitäten als Ausgleichssport bieten. Die Jüngsten haben ihren Start schon vollzogen. Im Zuge einer Vereinstrainingseinheit liefen die Mädchen und Jungen unter der Leitung ihrer Übungsleiter und einiger Erwachsener in kleinen Gruppen ihren 1 Kilometerlauf oder sogar 5 Kilometer durch die Mecklenburger Wälder.  Für alle anderen sind noch 14 Tage Zeit, um die angemeldeten Leistungen zu erbringen. Dann wird die Ruchowa Akademia Zdrowia alle Teilnehmer wieder mit Medaillen und Shirts ehren und die Veranstaltung zum Erlebnis machen, was ganz besonders in diesem Jahr in Erinnerung bleibt.

SC Laage

Das Foto zeigt Laager Sportler während einer Trainingseinheit. Foto: Christine Boldt