v.l.n.r.: FCM Cheftrainer Stefan Lau, FCM U23 Trainer Robert Porstner und Jan Deters. Foto: Carsten Darsow

v.l.n.r.: FCM Cheftrainer Stefan Lau, FCM U23 Trainer Robert Porstner und Jan Deters. Foto: Carsten Darsow

„Jan ist das perfekte Beispiel wie man mit guten Leistungen in der U23 auf sich aufmerksam machen kann. Er ist für unser Teamgefüge enorm wichtig und spielt dann noch so klasse auf – ein Glückgriff und das gibt unserem Weg natürlich weiter Wasser auf die Mühle! Außerdem ist Jan bodenständig, loyal und enorm ehrgeizig.“ so ein sichtlich erfreuter Stefan Lau.

Der 25 jährige Innenverteidiger ist dabei eigentlich schon ein FCM Urgestein: „Ich bin jetzt – mit kurzer Unterbrechung – seit 2000 im Verein und daher war es für mich von Vornherein klar, dass ich – solange ich in Schwerin bin und der Verein mich lässt – beim FCM Fußball spielen werde. Dass das Ganze nun mit einem Vertrag für die erste Männermannschaft belohnt wird, macht mich sehr stolz und dankbar! Nun möchte ich natürlich am liebsten so schnell wie möglich das in mich gesetzte Vertrauen mit Leistung auf dem Platz zurückzahlen.“

Für sein Master-Studium war Jan für eineinhalb Jahre in Mannheim und kickte dort für die zweite Mannschaft des Waldhof Mannheim. „Also ich denke das Jan ein guter Beweis dafür ist das wir mit der U23 auf dem richtigen Weg sind!“ so FCM U23 Trainer Robert Porstner und fügt hinzu: „Diese Saison konnte Stefan Lau schon auf unsere Jungs zurück greifen. Ob nun Jan Deters oder Kirchhoff, Ebener, Puppe. Wir sind eine sehr gute Ausbildungsmannschaft und versuchen jedes Jahr einen oder mehr Jungs in die Ligamannschaft zu bringen. Jan ist ein sehr guter Innenverteidiger, der mit seinen Fähigkeiten der Mannschaft weiter helfen kann und die Truppe ein Stück weit besser macht. Er ist ein Junge, der in unserer Jugendabteilung alles durchlaufen hat und ich bin super stolz auf Ihn, dass er jetzt den nächsten Schritt gehen kann.“

Quelle: FCM Schwerin