Zum 25.Mal hatten die Veranstalter um die Agentur PRO Event Ausdauerbegeisterte aus der ganzen Welt zum Rostocker City-Lauf geladen und über 3000 Läuferinnen und Läufer ließen sich in die Startlisten eintragen. Bei besten äußeren Bedingungen und einer soliden Organisation finishten tatsächlich 2526 Sportlerinnen und Sportler auf den verschieden Distanzen und alle waren von der Atmosphäre begeistert. Der Sportclub Laage war mit 50 Ausdauersportlern vertreten und trug mit zum Teil hervorragenden Leistungen zum sportlichen Gelingen der Veranstaltung bei. Herausragend war sicherlich der 2.Platz von Maximilian Heise in der Gesamtwertung des 7 Kilometer Laufes. Nach 24;12,4 Minuten lief der 16-jährige ins Ziel und war berechtigt stolz und überglücklich. Weitere Altersklassensiege in diesem Rennen durch den 14-jährigen Ricardo Wendt (26;22,5 min), der 12-jährigen Josephine Ostertag (32;01,5 min), sowie durch die 18-jährige Greta Grobbecker (49;11,5 min) im 10 Kilometer Lauf und durch die 9-jährige Vanessa Koch (16;03,4 min) und Pauline Schink in der Klasse der unter 8-jährigen Mädchen, nach 16;50,0 Minuten machten das Teamergebnis perfekt. Neben den persönlichen Erfolgen konnten alle Aktiven sich selbst und den Sport feiern. Überall auf der Strecke, durch die historische Innenstadt, feierten Menschen die Ausdauerathleten, ob nun organisiert auf Partyinseln mit Musik und Zurufen, Applaus oder dem nach oben gestreckten Daumen. Im Ziel ließ sich dann jeder seine beeindruckende Teilnehmermedaille umhängen. Für die Laufgruppenmitglieder des Sportclubs Laage endete der emotionale Wettkampftag im Rostocker BLOCK HOUSE Restaurant. Das Unternehmen hatte die Sportlerinnen und Sportler traditionell zu einem opulenten Abendessen eingeladen. Den Läuferinnen und Läufern des SC Laage ist es ein Bedürfnis sich dafür und auch für die kontinuierliche Unterstützung von ganzem Herzen zu bedanken. Die komplette Ergebnisliste findet man unter www.rostocker-citylauf.de.

SC Laage


Die Fotos zeigen die Kinder auf dem Weg zum Start und Maximilian Heise(li.) bei der Siegerehrung.
Fotos: SC Laage