Kein Spielrhytmus fĂŒr Mannschaften der MV-Liga

GĂŒstrows MĂ€nner wollen trotz mehrwöchiger Spielpause gegen Wismar ĂŒberzeugen

„Aufgrund eines sehr zerrissenen Spielplans und erneuter mehrwöchiger Spielpause stellt sich in dieser Saison kein Spielrhythmus ein, dies betrifft nicht nur uns, sondern insgesamt die Mannschaften der MV-Liga“, schaut GHV-Teammanager Rudolph auf das nĂ€chste Heimspiel gegen die TSG Wismar. RĂŒckblickend fĂŒgt er hinzu: „Im Hinspiel mussten sich unsere MĂ€nner unglĂŒcklich mit 30:29 der TSG geschlagen geben, die Niederlage ist lange abgehakt und die Mannschaft möchte dies natĂŒrlich wieder gut machen und die zwei Punkte in heimischer Halle behalten.“

Das Trainergespann Oliver Mayer und Mateusz Rydz hofft, am Samstag mit einem möglichst breiten Kader auflaufen zu können. „Die ein oder andere Verletzung und Krankheit konnte in den letzten Wochen auskuriert werden“, weiß Mayer. Mit Blick auf die Spielbilanz fĂŒgt er an:“ Mit Wismar haben wir keinen einfachen Gegner vor der Brust.“

„Immer sehr eng und hart umkĂ€mpft, verspricht es auch diesmal ein gutes und intensives Spiel zu werden“, möchte Trainer Rydz ergĂ€nzen: „Die letzten Wochen hat die Mannschaft hervorragend im Training mitgezogen, dies gilt es auch in dieser Woche unter Beweis zu stellen.“

Neben der MĂ€nnermannschaft ist am Wochenende auch die GĂŒstrower Jugend wieder unterwegs. FĂŒr die C-Jugend geht es nach Laage. Die weibliche D Jugend muss zum SV GrĂŒn-Weiß Schwerin und die F-Jugend reist nach Plau am See zum dritten von fĂŒnf Endrundenturnieren der Staffel B.
In heimischer Halle ist die mĂ€nnliche D Jugend gefordert. Im Vorspiel der MĂ€nnermannschaft empfĂ€ngt sie Derby-Gegner TSV BĂŒtzow.

Nach oben scrollen