Mit einer kleinen, repräsentativen Abordnung reiste der Sportclub Laage zur Auswertungsveranstaltung des 4. Nachwuchslaufcups des Leichtathletik-Verbandes Mecklenburg-Vorpommern nach Wismar. Nach 14 Läufen und dem Staffelmarathon konnten die Ausdauersportlerinnen und -sportler des SC Laage eine absolut positive Bilanz ziehen. Im zurückliegenden Wettkampfjahr  konnten die 27 Laager Mädchen und Jungen mit beeindruckenden 2969,5 Punkten die Vereinswertung vor dem PSV Wismar (8 Aktive) mit 943,5 Punkten und dem SV Turbine Neubrandenburg (7/811,0) wieder für sich entscheiden. Auch die zum ersten Mal ausgetragene Team-Wertung der fünf besten Läuferinnen und Läufer eines Vereins gewannen Laager Mädchen und Jungen mit 606 Punkten vor dem PSV Wismar (594) und dem SV Gnoien SV (580,5). Dass sich der Intersport Nachwuchslaufcup in Mecklenburg-Vorpommern weiter entwickelt, belegen auch folgende Fakten. Zum ersten Mal stieg die Anmeldezahl in den dreistelligen Bereich. Von den 102 gemeldeten Sportlerinnen und Sportlern der Altersklassen U10 bis U14  schafften 68 den Sprung in die Endauswertung. Dafür waren immerhin drei Wettkämpfe oder 60 Wertungspunkte notwendig. Die 18 Podest Plätze verteilten sich immerhin auf 13 Vereine, dabei konnte  kein Verein mehr als zwei Podest Plätze erkämpfen. Auffallend ist die Tatsache, dass die sechs Altersklassensiege an sechs verschiedene Vereine gingen.

SC Laage

Die Siegerinnen und Sieger des Intersport Nachwuchslaufcups im Jahr 2018 sind:
U10:
Yumna Mae Guara (TSV Röbel/Müritz) und Lennox Raith (SC Laage),
U12:
Pauline Sledz (LAV Bergen) und Diegow Wald (TC Fiko Rostock),
U14:
Finja Erhardt (Laufteam Rügen) und Justin Zabel (SV HK Stralsund)

Das Foto zeigt die Laager Abordnung mit ihren Übungsleitern. Foto: Christine Boldt