Bei recht kühlen Temperaturen, aber Sonne satt, fanden sich am 10.11.2019 über 200 Läufer bei der Neuauflage des Rostocker Herbstlaufes ein.
Angeboten war ein “ca.” 2,5 km langer Rundkurs durch die Parkanlagen zwischen Rostock-Evershagen und Lütten-Klein, welcher 1, 2 oder 3 mal gelaufen werden konnte. Zur Enttäuschung vieler Läufer musste der Rodelberg wegen des sehr schlechten Rasenzustands aus dem Streckenlayout gestrichen werden. Der kurzfristig umgeplante neue Rundkurs war zwar etwas länger als 2,5 km, aber was macht das schon.
Von der Laufgruppe des Sportclub Laage war eine kleine Abordnung von 8 Läufern auf allen  Streckenlängen vertreten.
Den Anfang machten Johanna Heuck und Florentine Ostertag beim 2,5km-Lauf. Beide lieferten sich von Anfang an einen Zweikampf an der Spitze des Feldes und kamen nach 12:10,8 und 12:11,4 min (!) mit großem Vorsprung als Gesamterste ins Ziel.
Beim anschließend folgenden (ca.) 5km-Lauf lief Josephine Ostertag nach 28:42 min als 2. Frau der Gesamtwertung ins Ziel.
Nach dem Zieleinlauf des letzten 5km-Läufers startete der 7,5km-Lauf. Hier präsentierte sich der Sportclub Laage mit 5 Läufer(inne)n, welche es aber nach dem Seelsorgelauf, der am Vortag stattgefunden hatte, ganz ruhig und entspannt angingen.
Insgesamt eine schöne Veranstaltung die durch Unterstützung des 1. LAV Rostock, der für die Streckenabsicherung zuständig war, sowie den Rostocker Seehunden die sich um die Verpflegung gekümmert hatten, durchaus einen besonderen Charme hatte.
Wir hoffen natürlich, dass der Rodelberg im nächsten Jahr wieder zur Strecke gehört.

SO

Das Foto zeigt Johanna Heuck. Foto: Ralf Sawacki