Der große Tag

Nachdem sich Ende 2019 / Anfang 2020 einige Frauen dazu entschlossen hatten, sich dem Handball zu widmen und in Laage wieder eine Frauenmannschaft entstehen zu lassen, war der Gedanke schnell gefasst, in der Saison 2020/2021 in den regulären Spielbetrieb einzusteigen. Nach langem hin und her wie der Spielplan nun aussehen würde, war er da – der erste Punktspieltag der Frauen. Zu Gast, kein geringerer als die Vertretung der SG Motor Neptun Rostock – dem Favoriten der Saison und im vergangenen Jahr sogar ungeschlagen. Natürlich machte sich Nervosität bei den Frauen breit und nicht nur bei ihnen.

20200919 Laager SV 03 Frauen - SG Motor Neptun Rostock (4).jpg

Es dauerte natürlich nicht lange bis das erste Tor für die Gäste fiel. Doch bereits in der 4. Spielminute zeigten auch unsere Frauen, in Persona von Marie, dass sie das Spiel nicht kampflos übergeben werden. Das erste Tor wurde auf der Bank wie ein Sieg gefeiert. Nach drei weiteren Gegentreffern das zweite Tor für den LSV (2:6). Leider sollte es in der ersten Halbzeit bei den beiden bleiben. Durch viele Ballverluste (Pass- und Fangfehler) verstanden es die Neptun-Damen ihre Stärke, das schnelle Umschaltspiel, auszuspielen und sich durch Konter schnell abzusetzen. Somit ging es mit 2:21 in die Kabine.

Wie schon in der ersten Halbzeit, so stand auch in Halbzeit zwei unsere Abwehr gut. Doch auch hier zeigten sich Schwächen. Nur allzu leicht konnten die Gäste durch Positionswechsel in Verbindung mit Kreuzen große Lücken erzeugen, die selbstredend auch genutzt wurden. Es dauerte geschlagene acht Minuten bis endlich der ersehnte Anschlusstreffer zu verzeichnen war (3:27). Zwei Minuten später bereits der nächste erfolgreiche Abschluss. In der 47. Minute konnte sich endlich auch Nancy „Schubi“ für ihren unermüdlichen Einsatz mit einem Tor belohnen (5:32). Die letzten 10 Sekunden gehörten jedoch Nancy „Gaevi“, die mit ihrem zweiten Treffer im Spiel einen Schlussstrich unter den 6:38 Endstand zog. An dieser Stelle noch ein Lob an unsere Torhüterinnen, die so manchen Gegentreffer und zwei (!) von drei Strafwürfen vereitelten.

Fazit

Halbzeit eins: 2:21 | Halbzeit zwei: 4:17 Bereits in dem Spiel war schon eine gewisse Steigerung zu verzeichnen. Somit wurde das intern gesetzte Ziel von 5:40 sowohl über- als auch unterboten. Auch wenn sich dennoch die 38 Gegentore viel anhören, so darf eines nicht vergessen werden – das Spiel dauert 60 Minuten. Nun müssen wir an der Chancenverwertung arbeiten. Genügend Würfe auf das Tor sind gefallen. Dummerweise stand entweder die Torhüterin direkt im Weg oder aber das Tor war einfach zu klein. Allein das zeigt uns, dass die Entscheidung, bereits jetzt in die Saison einzusteigen, vollkommen richtig gewesen ist. Denn nur im aktiven Spiel zeigen sich die Defizite, die im Training angegangen und abgestellt werden müssen.

Mädels, ich zolle euch Respekt für diese Leistung. Und ja, ihr könnt stolz auf euch sein. Trainingsbeginn Anfang 2020, nur einmal Training die Woche, Corona-Zwangspause und dann gleich gegen den Favoriten mit einem durchaus respektvollem Ergebnis von der Platte gehen zu können. Das zeugt von Kampfeswillen. Bleibt nur noch eines: Egal was auf dem Spielfeld los ist => immer einen kühlen Kopf bewahren und sich zu keiner übereilten Kurzschlusshandlung verleiten lassen. 😉

Zusammenfassung

Nr. Name T 7m gelb 2min
2 Gaevert N. 2 1
5 Münch F.
7 Bänsch N. 1 X
10 Zelmer M.
14 Tina S. X
16 Handke V.
20 Harms S.
22 Obermeyer I.
31 Förster J.
44 Günther A.
73 Muntau S.
89 Holst N. 1
95 Schumann J.
98 Schmeichel M. 2
Offizielle          
A Förster M.
B Nyenhuis A.
C Franck L.
D Schneider M.

Danke

An dieser Stelle möchten wir uns bei der Gerullat Dachdeckerei und Bau GmbH für ihr Engagement im Laager Handball bedanken. Dadurch konnten unsere Frauen kurz vor dem Spiel ihre Trikots in Empfang nehmen. Mädels, ihr seht verdammt gut darin aus!


Bilder

=> KLICK  


#LaagerSV03 #Handball #HandballFrauen #SGMotorNeptunRostock #Laage