Mit einer kleinen aber durchaus leistungsstarken Abordnung meldete sich der Sportclub Laage bei den diesjährigen Hallenlandesmeisterschaften der unter 16-und unter 20-jährigen Leichtathleten im Jahnsportforum Neubrandenburg an. Natürlich wussten die Ausdauersportlerinnen und -sportler das bei diesen Wettkämpfen überwiegend die Leistungszentren aus Neubrandenburg, Rostock und Schwerin besonders den Läufern auf der Mittelstrecke ihren Stempel aufdrücken, aber um Erfahrungen zu sammeln, sind solche Starts allemal gut. Mit Linda Krooß (2;55,99 min) und Lina Klose (2;47,72 min)  konnten zwei 13-jährige Mädchen in ihrer Wertungsklasse im 800 Meter Lauf  durchaus überzeugen und machten Lust auf mehr. Ebenfalls über diese Distanz startete die noch 17-jährige Pia Marie Arendt. Nach 2;41, 04 Minuten lief Pia zufrieden und richtig platt ins Ziel. Ihren ersten Wettkampf über 1500 Meter absolvierte die fast 16-jährige Joelina Raith. Ihr Rennen glich einem persönlichen Kampf gegen die Uhr. Nach ganz starken 5;55, 62 Minuten beendete die Schülerin sichtlich körperlich gezeichnet ihren spektakulären Lauf. Der 15-jährige Ricardo Wendt konnte  in seinem 800 Meter Lauf sehr ordentlich mithalten und freute sich am Ende, nach 2;13,90 Minuten, über die Bronzemedaille. Vor dem letzten Einzellauf des Wettkampftages kam Maximilian Heise richtig ins Schwitzen. Ganze 7 Minuten vor seinem Start über1500 Meter erklärten die Kampfrichter dem Athleten, dass er nicht starten könnte, da seine Meldung nicht eingegangen war. Nach einigen kurzen Sprints durch seinen Übungsleiter waren alle Missverständnisse geklärt und Maxi ging an den Start. Trotz der Aufregung konnte der 17-jährige ein ordentliches Rennen abliefern und stürmte nach 4;50,83 Minuten ins Ziel.

SC Laage

Das Foto zeigt die Laager Teilnehmer: (v.l.) Joelina, Lina, Maximilian, Linda, Pia, Ricardo und der Übungsleiter André Stache. Foto: Carmen Wendt