Schwerins Zweite Mannschaft verteidigt mit zwei Siegen den dritten Tabellenplatz

Am Sonntag, den 08.03.2020, ging es für die Landesklasse-Mannschaft des Badminton-Sport-Club 95 Schwerin nach Sassnitz zum letzten Punktspieltag der Saison 2019/2020. Für die Landeshauptstäter standen in der Dwasieden Sporthalle noch die beiden Rückrundenspiele gegen den Peenesportclub Demmin und die zweite Vertretung des PSV Rostock an.

Badminton Sport Club 95 II - Teamfoto nach dem erfolgreichen Auftritt in Sassnitz. Foto: BSC 95 Schwerin

BSC 95 II – Teamfoto nach dem erfolgreichen Auftritt in Sassnitz. Foto: BSC 95 Schwerin

In der ersten Partie trat das Team um Kapitän Patrick Dettmann gegen die Demminer, bis dato Tabellenschlusslicht, an. Das Damendoppel der Nachwuchsspielerinnen Ly Ngyuen und Milena Boelssen wurde leider deutlich verloren. Robert Hendemann und Patrick Dettmann sowie das Vater-Sohn-Gespann Michael und Frederik Hewelt hingegen dominierten die Herrendoppel. Auch in den Einzeln ging es heiß her. Robert, Patrick und Frederik gewannen relativ entspannt. Mit einem 5:1 Vorsprung war die Partie bereits gewonnen, jeder Punkt kann am Ende jedoch wichtig sein. Ly ging als erste über drei Sätze. Knapp aber verdient ging sie am Ende siegreich vom Feld. Auch Michael und Milena machten ihr Mixed noch einmal spannend, konnten sich schließlich aber ebenfalls durchsetzen. Endstand somit 7:1.

Als nächstes ging es in gleicher Aufstellung gegen den PSV Rostock II. Alle drei Doppel fielen jetzt etwas knapper als noch zuvor aus. Während die Damen ihr Spiel trotz vieler sehenswerter Ballwechsel abgeben mussten, konnten sich die Herren erneut durchsetzen. Auch die Einzel der Schweriner verliefen überzeugend. Ungefährdet erspielten die Jungs Punkt drei, vier und fünf und damit die 5:1 Führung. Ly zeigte ihr Tagesbestleistung im Einzel gegen ihre gleichaltrige Kontrahentin. Leider verlor sie ihr Spiel knapp in zwei Sätzen. Milena und Michael machten den Sack dann zu und komplettierten den 6:2 Sieg.

Alles in allem ein sehr gelungener Spieltag. Mit diesen zwei Siegen auf dem Konto verteidigen die Schweriner den dritten Tabellenplatz. Mehr war dieses Mal nicht drin (nach der Meisterschaft vor zwei Jahren und dem Fizetitel in der vergangenen Saison). Dennoch war es eine gute Saison. Immerhin musste man gleich mehrere Ausfälle kompensieren, speziell die der drei Herren, die in die erste Mannschaft aufgestiegen sind. Das Erreichen des Treppchen kann sich also sehen lassen.

Als nächstes steht noch die Pokalrunde an, zu der sowohl die 1. als auch die 2. Mannschaft des BSC antreten wird.

re/pd