Tanzen – eine Sportart mit Traditionen

Der organisierte Tanzsport ist beliebt… Bereits 1935 wurde  die „International Amateur Dancers Federation“ gegründet. Aber schon davor – und selbstverständlich danach – gab es zahlreiche offizielle kontinentale und globale Turniere, bei denen Gold-, Silber- oder Bronze-Medaillen vergeben wurden, wie in anderen Sportarten ebenfalls üblich.

Tanzsport – Zwischen M-V und den „World Games“

Tanzen ist ohnehin seit Menschengedenken im Trend. Da ist es natürlich kein Wunder, dass der Tanzsport  zwischen Schönberg und Usedom, vom Kap Arkona bis Ludwigslust große Erfolge feiert. Nicht zuletzt ist der Tanzsport ebenfalls Bestandteil des Programms der „World Games“, der Weltspiele in den nichtolympischen Sportarten, die bald wieder, vom 20.Juli bis 30.Juli, in Wroclaw ausgetragen werden.

Auch bei den vorerst letzten „World Games“, 2013 in Cali, war der Tanzsport vertreten. So gewannen Gabriele Pasquale Goffredo/Anna Matus aus Moldawien im Latein-Wettbewerb, Benedetto Ferruggia/Claudia Köhler aus Deutschland im Standard-Contest und Adriana Avila Molina/Jefferson Andres Benjumea Merolanda aus Kolumbien in der Salsa-Entscheidung.

MV – ein Land der Tänzerinnen und Tänzer

Wie eingangs angesprochen, ist auch M-V ein Land der Tanzsportlerinnen und Tanzsportler und hat mit dem im Jahre 1990 gegründete Tanzsportverband Mecklenburg-Vorpommern einen Fachverband für Freizeit-, Breiten- und Leistungssport im Landessportbund M-V.

Veranstaltungen wie der Seesternpokal Rostock, das Breitensportfest Rostock, Schwerin tanzt, der Pils-Cup Rostock oder die Grimmener Tanzgala, nur einige Beispiele von vielen, waren und sind seit Jahren über die Landesgrenzen hinaus bekannt.

Ganz aktuell: Überzeugender Erfolg eines Schweriner Duos

Aktuell gibt es, speziell aus Schwerin, zudem interessante Neuigkeiten zum Tanzsport. Wie Heike Schadowsky , Schatzmeisterin und Sportwartin beim TSV Blau-Gelb Schwerin, informierte, konnte das Tanzpaar Kim Wolf/Lisa Bobrowski bei einem nordddeutschen Turnier überzeugen: „Mit einem souveränen Sieg in den Standardtänzen der Jugend B-Klasse gelang dem Tanzpaar Kim Wolf/Lisa Bobrowski vom TSV Blau-Gelb Schwerin e.V. nun auch der Aufstieg in die Jugend A-Klasse. Dazu reisten sie am vergangenen Pfingstsonntag zum Turnier nach Norderstedt. In 2 Wochen können nun beide beim Summer Dance Festival in Berlin an beiden Ranglistenturnieren (Standard und Latein) der A-Klasse teilnehmen. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg.“

Na dann, weiterhin maximale Erfolge für Kim und Lisa bzw. die vielen anderen tanzsportlichen Duos aus M-V!

Marko Michels

Foto: privat-Wolf / Das Tanzsportpaar Kim Wolf/Lisa Bobrowski.