Darts – Symbolbild

Im Gespräch mit Tobias Wahmkow vom Warnower Dart Club

Es ist schon fast ein sportiv-kulturelles Ritual. Regelmäßig fliegen um das Jahresfinale die Pfeile im Alexandra Palace in London.  Denn dann werden die World Professional Darts Championship ausgetragen. Aber nicht nur im Vereinigten Königreich wird dem Präzisionssport gefrönt. Nein, auch in M-V erfreut sich Dart größter Beliebtheit. So ebenfalls in Rostock. Nachgefragt bei Tobias Wahmkow, Vorsitzender des Warnow Dart Clubs

Manche Ungläubige wollen ja noch immer nicht wahrhaben, dass es sich bei Dart um eine Sportart mit Zukunft handelt… Wie sind Ihre Gegen-Argumente? Was fasziniert Sie am Dart?

Selbstverständlich hat der Dart-Sport Zukunft! Es gibt hier in M-V immer mehr kleinere Dart Clubs und natürlich ist es auch ein Verdienst der Medien die den Dart-Sport zu mehr Popularität verhalfen. Das Besondere am Dart-Sport ist es, dass diesen einfach jede bzw. jeder spielen kann – seien es die Reiferen oder die Jüngeren, die Großen oder die Kleinen, ob im Rolli oder nicht!

Es ist zum Beispiel faszinierend zu sehen, wenn mein Sohn Leon Max, vierzehn Jahre alt, gegen mich spielt und manchmal sogar gewinnt…

Seit wann besteht eigentlich Ihr Dart Club? Wer hatte die Idee zu dessen Gründung?

Den Warnower Dart Club gibt es seit genau einem Jahr. Ich baute mir vor Jahresfrist zu Hause meine damalige Garage als Party-Raum um und so fing alles an… Immer mehr Freunde fanden plötzlich Spaß am Dart spielen. Das ist eben das Schöne am Dart. Man trifft sich regelmäßig mit Freunden und hat einfach nur Spaß.

Wie verlief die Entwicklung Ihres Dart Clubs? Wie viele Mitglieder zählt er? Nehmen Ihre Mitglieder auch an Turnieren teil?

Wir vom Warnower Dart Club zählen momentan siebzehn Spieler – obwohl man das überhaupt nicht ganz genau sagen kann. Denn: Mal sind wir mehr und mal weniger. Bei uns kann jede bzw. jeder mitspielen! Der Warnower Dart Club hat bisher drei kleinere Turniere veranstaltet, die mega-viel Spaß bereiteten.

Die letzten Vorbereitungen auf das nächste Turnier laufen gerade auf Hoch-Touren, denn wir veranstalten am 23. März 2019 unser erstes größeres Turnier. Für dieses habe ich dreißig Startplätze vergeben. Nach nicht einmal vier Stunden waren die Plätze bereits gebucht. Wir werden auch weiterhin Turniere organisieren. Schade ist es jedoch, dass es in M-V keine eigene Liga im Steel-Dart gibt. Das ist bei Sportarten, wie Fußball oder Handball, anders…

Die amtierenden Dart-Weltmeister sind Michael van Gerwen (Niederlande/nach Version der PDC) und Glen Durrant (England/nach Version der BDO). Wer ist für Sie persönlich der derzeit beste Dart-Spieler der Welt?

Ganz klar: Michel van Gerwen. Es ist einfach faszinierend und spannend Michel zuzuschauen, allein wie er die Pfeile wirft. Ein echtes Ausnahme-Talent!

Wann und wo werden in M-V die nächsten Turniere ausgetragen – zusätzlich zu Ihrem?

Das ist leider das große Problem in M-V… Es gibt ganz selten Turniere. Deshalb war es ja meine Motivation: Wenn es in M-V kaum Turniere gibt, dann organisiere ich selbst welche! Und wie man feststellen kann, werden diese mit grosser Begeisterung angenommen. Aus Bützow, Jürgenshagen, Crivitz, Güstrow Rostock und Umgebung finden die Leute den Weg zu unseren Turnieren. So lange es keine eigene Steeldart-Liga in M-V gibt, werden wir weiter unsere Dart-Events veranstalten.

Vielen Dank, weiterhin viel Erfolg und Petri Pfeil!

mic