Steffen Baxalary (Rostock Bucaneros) über die Baseball-Saison 2017 in M-V

Sechsmal wurden bislang die Titelträger in der Mecklenburg-Vorpommern Baseball Liga ermittelt. Den Anfang machten 2011 die Rostock Bucaneros und dann, 2012, folgten die MV-Gäste, die Lübeck Lizards II.

In den letzten vier Jahren, von 2013 bis 2016, waren jedoch die Greifswald Baltic Mariners die Baseball-Macht in M-V. In der aktuellen Saison 2017 waren die Greifswalder jedoch nicht so dominant, in der Hin- bzw. Rückrunde waren die Schwerin Diamonds die Nummer eins. Die Schweriner erreichten letztendlich das Finale am 23. September ebenso wie die Greifswalder…

Nachgefragt bei Steffen Baxalary von den „Rostock Bucaneros“ und Pionier beim Aufbau der Baseball-Liga M-V

Steffen Baxalary über die Baseball-Saison 2017 in der MVBL, den neuen bzw. alten Titelträger, die Greifswald Baltic Mariners, den Zuspruch zum Baseball in M-V, dessen Stellenwert in ganz Deutschland und das internationale Kräfteverhältnis

„Mit Erfahrung und ein bisschen Glück zum fünften Titel…“

Frage: Die Baseball-Saison 2017 in M-V ist zu Ende. Die Greifswald Baltic Mariners wurden erneut Titelträger. Was zeichnet den neuen und alten Champion aus?

Steffen Baxalary: Die Greifswalder sind eine eingespielte Mannschaft, die sich auch bei Rückständen nicht aus der Ruhe bringen lassen. Sie haben einen erfahrenen Coach und das überträgt sich auch auf das Team. Das Finale gegen Schwerin war unglaublich spannend und letztlich war es, neben ein bisschen Glück, vermutlich die Erfahrung die den fünften Titel in Folge beschert hat.

Frage: Seit sieben Jahren gibt es nun die Mecklenburg-Vorpommern Baseball Liga (MVBL). Wie beurteilst Du deren Entwicklung? Die Zahl der Liga-Teams ist ja immer noch sehr überschaubar. Hat Baseball im Fußball-Land Deutschland – und damit auch in M-V – langfristig eine Chance?

Steffen Baxalary: Nach den Anfangsjahren und einer gewissen Euphorie ist mittlerweile der „Alltag“ eingekehrt. Es ist ein harter Kampf um Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit.

Andere Sportarten, neben Fußball auch Handball, Basektball oder Football, haben einen anderen Stellenwert und finden mehr Beachtung. Daher haben es die Vereine sehr schwer, neue Spieler zu finden. Daher sind im Laufe der sieben Jahre Mecklenburg-Vorpommern Baseball Liga (MVBL) leider auch schon zwei Teams nicht mehr existent. Die Rügen Predators und die Stralsund Crusaders gibt es nicht mehr.

Ob die Wismar Vikings im kommenden Jahr wieder dabei sind, ist momentan sehr ungewiss. Ich hoffe sehr darauf, dass sich die Tollense Beavers Neubrandenburg für den Spielbetrieb anmelden. Die hatten für 2017 noch keine spielfähige Mannschaft zusammen.

Frage: Wichtig ist ja ein interessierter Nachwuchs… Gibt es eigentlich regen Zuspruch der Sporttalente in M-V auch zum Baseball?

Steffen Baxalary: Es gibt Zuspruch, rege ist der aber nicht. Die beiden Rostocker Mannschaften sowie Greifswald und Schwerin haben Nachwuchsteams. Die ersten Spieler sind auch mittlerweile zu den Erwachsenen aufgerückt, was natürlich das Ziel eines jeden Vereins ist. Letztlich liegt es immer am Engagement der Mitglieder, wie intensiv man sich um neue Mitspieler bemüht, egal ob Kinder oder Erwachsene.

Frage: Wie beurteilst Du ansonsten den Stellenwert des Baseball-Sportes in Deutschland?

Steffen Baxalary: Es ist nach wie vor eine Randsport, die in den letzten Wochen ein kleines bisschen mehr Aufmerksamkeit bekommen hat. Der Fernsehsender Sport 1 hat mehrere Spiele der amerikanischen Profiliga MLB live im Free-TV gezeigt.

Es ist ein kleiner Schritt zu mehr Aufmerksamkeit, der hoffentlich seine Fortsetzung finden wird. Dank der modernen Technik betreiben einige Vereine mittlerweile auch Live-Übertragungen im Internet.

Jetzt werden zum Beispiel alle Final-Spiele um die Deutsche Meisterschaft live im World Wide Web gezeigt. Das werden allerdings nur Baseball-Interessierte finden, die sich über entsprechende Internetseiten über den Sport informieren. Daher wäre es wichtig, dass Baseball mehr Aufmerksamkeit in der regionalen und bundesweiten Presse bekommt.

Letzte Frage: In Tokyo 2020 sind ja Baseball und auch Softball wieder im olympischen Programm. Wer hat aus Deiner Sicht das derzeit beste Baseball- und Softball-Team der Welt?

Steffen Baxalary: Die Frage kann ich nicht beantworten. Da es recht wenige internationale Vergleiche gibt und auch in deutschen Medien kaum bis gar nicht darüber berichtet wird, weiß ich nicht, wer aktuell ganz dabei ist. Beim Baseball sind traditionell die USA, Japan, Kuba und weitere lateinamerikanische Länder sehr stark. In Europa sind die Niederlande und Italien die dominierenden Mannschaften.

Vielen Dank, weiterhin bestes Engagement für den Baseball-Sport in Rostock bzw. in ganz M-V und maximale Erfolge!

Die Fragen stellte: M.Michels.

Foto (Steffen Baxalary): Das Sieger-Team der Greifswald Baltic Mariners in der MVBL 2017.

Bericht von Steffen Baxalary zum Finale in der MVBL am 23.September 2017 in Schwerin

Die Baseballer der Schwerin Diamonds haben das Finale um die Landesmeisterschaft ganz knapp verloren. Mit 11:12 nach Verlängerung musste sich das Team um Spieler-Trainer Scott Klitz den Greifswald Baltic Mariners geschlagen geben. Die Vorpommern wiederum feierten ihren fünften Titel in Folge.

Im Diamonds-Ballpark auf der Krösnitz war es ein hochdramatisches Finale der Mecklenburg-Vorpommern Baseball Liga (MVBL). Die Landeshauptstädter waren als leichter Favorit in die Partie gegangen, denn sie hatten die Hauptrunde klar dominiert. Doch die Gastgeber taten sich zunächst schwer und lagen zwischenzeitlich mit 0:6 im Rückstand. Schwerin hatte sich aber nie aufgegeben und kämpfte sich zurück. Es gelang der 6:6-Ausgleich, später sogar eine knappe Ein-Punkt-Führung. Im letzten regulär angesetzten Inning – das sind die Spielabschnitte – legte Greifswald zwei Punkte vor.

Als der Erfolg bereits besiegelt schien, brach bei den Baltic Mariners Jubel aus. Doch es war verfrüht. In einer knappen Spielsituation gaben die Schiedsrichter Schwerin einen weiteren Punkt. Freude jetzt auf der anderen Seite. Die Diamonds hatten sich durch das 9:9 in ein Extra-Inning gerettet. Hier hatten die Greifswalder aber die besseren Nerven und machten drei Runs, während Schwerin nur noch zweimal punkten konnte. Die Enttäuschung bei den Landeshauptstädtern über den verpassten ersten Titelgewinn war riesig.

Was blieb, waren kleine Trostpflaster: Scott Klitz wurde zum besten Spieler der MVBL ernannt, David Möller und Frank Woisin zu den besten Pitchern. Außerdem haben die „Little Diamonds“ das Jugendfinale mit 4:3 gegen die Rostock Bucaneros gewonnen. S.B.