Mittsommernachtslauf war etwas fĂŒr die Hartgesottenen

Traditionell findet im Juni in Krakow am See der Mittsommernachtslauf auf einer der schönsten Naturlaufstrecken in Norddeutschland statt. Dabei können die Ausdauersportler aus unterschiedlichsten Laufstrecken ihre Favoriten wĂ€hlen. Angeboten werden die Seemeile (1852 m), der Halbmarathon Nebeltal sowie LĂ€ufe ĂŒber 5 und 10 Kilometer. Der  Start und auch der Zieleinlauf haben sich auf der Seepromenade in Krakow am See etabliert, genau dort finden auch die Siegerehrungen statt, bei der die besten LĂ€ufer mit Preisen ausgezeichnet werden. Jeder Teilnehmer zudem erhĂ€lt eine Urkunde und eine Medaille.

WĂ€hrend die Volkslaufdistanzen direkt am Krakower See zu absolvieren sind, fĂŒhrt  der Halbmarathon Nebeltal  vom Start aus Richtung Serrahn. Kurz vor Serrahn ĂŒberquert man das FlĂŒsschen Nebel, lĂ€uft ins Nebeldurchbruchstal und folgt der Nebel  flussabwĂ€rts.

Laager ClublÀufer*innen vor dem Start. Foto: Christine Boldt

Es bieten sich immer wieder schöne Ausblicke auf die Teichanlagen und auf  den ehemaligen Schlosspark mit beeindruckenden alten ParkbĂ€umen. Schließlich geht es wieder bis nach Krakow am See. Ziel ist an der Seepromenade. In diesem Jahr finishte  Sophia Heck den Halbmarathon nach sehr ordentlichen 1;51,02 Stunde. Im 10 Kilometer langen Kurwaldlauf prĂ€sentierten der 38-jĂ€hrige Jens Beu (41,32 Minuten) mit dem 2. Platz bei den Herren und die 19-jĂ€hrige Joelina Raith (53,26 min) als 3. in der Frauen Wertung die herausragenden Ergebnisse aus Sicht des SC Laage. Über die 5 Kilometer Strecke waren Lennox Raith (21,59 min)  und Johanna Heuck (22,43 min) die flottesten Laager ClublĂ€ufer*innen. In diesem Jahr mussten sich die Organisatoren mit verhĂ€ltnismĂ€ĂŸig wenig Teilnehmern zufrieden geben, was sicherlich auch den hochsommerlichen Temperaturen geschuldet war. Die LĂ€ufe stellten sich fĂŒr alle als Hitzeschlacht dar und forderten von allen LĂ€uferinnen und LĂ€ufern Kampf und Ausdauer bis zum letzten Meter.

SC Laage

Scroll to Top