Der Schiedsrichterausschuss des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern (LFV) kann erneut tolle Erfolge hinsichtlich der Nominierung von Unparteiischen für nationale und überregionale Spielklassen vermelden.

So pfeift Bastian Dankert (42 Jahre, Brüsewitzer SV) weiterhin in der 1. Bundesliga und bleibt darüber hinaus Teil der deutschen Referees auf der FIFA-Liste. In diesem Zusammenhang wurde er kürzlich auch als Videoassistent für die diesjährige Weltmeisterschaft in Katar nominiert. In der deutschen Eliteliga kommt zudem René Rohde (41, TSV Thürkow) als Assistent zum Einsatz. Derweil darf Florian Lechner (31, Poeler SV) auch in der neuen Saison Spiele in der 2. Bundesliga leiten.

Doppelter Aufstieg von Hannes Ventzke und Niclas Rose

Torsten Koop (Foto: LFV MV)

In der 3. Liga assistieren künftig Hannes Ventzke (22, FSV Kritzmow) und Niclas Rose (23, FSV Testorf Upahl) an der Seitenlinie. Diese Nominierung geht einher mit dem Sprung in die Regionalliga, in der beide künftig als Hauptschiedsrichter aktiv sein dürfen. „Dieser doppelte Aufstieg ist aufgrund ihres jungen Alters schon fast sensationell“, erklärt Torsten Koop, der den LFV-Schiedsrichterausschuss seit 2014 leitet.

Neben Ventzke und Rose werden mit Christian Allwardt (31, FSV Kritzmow), dem diesjährigen Finalschiedsrichter im Lübzer Pils Cup Christoph Dallmann (28, LSG Elmenhorst) und Florian Markhoff (32, FC Mecklenburg Schwerin) drei weitere MV-Referees in der Saison 2022/2023 mit Spielleitungen in der vierthöchsten deutschen Spielklasse betraut.

Bei den Schiedsrichterinnen stehen mit Pauline Meincke (21 SV Stralendorf), Anne Büttner (35, TSV Bützow) und Amanda Lukesch (21, Penzliner SV) drei Damen aus MV auf der Liste für Einsätze in der Frauen-Regionalliga. Meincke agiert darüber hinaus auch als Assistentin in der 2. Bundesliga der Frauen.

Für die Besetzung von Begegnungen in der Oberliga der Herren kommen künftig neben Sirko Müke (32, SV Union Wesenberg), Florian Strübing (30, PSV Röbel-Müritz) und Michael Bernowitz (33, Rodenwalder SV 1976) auch die aufgestiegenen Lukas Eichenberg (22, FSV Blau-Weiß Greifswald) und Marvin Tennes (21, FC Schönberg 95) in Frage. Letztgenannter kommt zudem ebenso wie Willem Smakman (20, SG 03 Ludwigslust / Grabow) in der B-Junioren-Bundesliga als Schiedsrichter zum Einsatz. Dort werden sie von Till Greve (23, SV Plate), Borwin Julius Adler (22, F.C. Hansa Rostock), Marian Nill (19, Hagenower SV) und Ole Donner (17, ESV Lok Rostock 1948) als Assistenten unterstützt.

„Wir wünschen unseren überregionalen Schiedsrichterinnen und Schiedsrichtern, die sowohl Aushängeschild als auch Vorbild der Unparteiischen in Mecklenburg-Vorpommern sind, eine erfolgreiche neue Saison“, sagt der frühere Bundesligareferee Torsten Koop.

Quelle: LFV MV