Nacht und Tag

6. Spieltag | Handball MĂ€nner | Bezirksliga Nord

HSG Uni Rostock – Laager SV 03 28:28 (18:12)

Am Karneval kann es nicht gelegen haben, an der weiten Anreise zweier Spieler auch nicht. Was sich da heute in der Sporthalle GerĂŒstbauerring abgespielt hat, war nicht normal. Wach waren doch alle. Bereits nach neun Minuten musste die Auszeit genommen werden. Beim Stand von 8:3 wurde an die Abwehr appelliert doch etwas beherzter zu Verteidigen und an den Angriff den Ball nicht unnötig abzugeben bzw. zu frĂŒh abzuschließen. Die Ansprache fruchtete nicht. Statt dessen wurden wir durch viele schnelle Konter der Gastgeber förmlich ĂŒberrannt. Auf der anderen Seite verstand es der gastgebende Keeper seinen Kasten durchaus sauber zu halten. OK, zum Teil lag es auch an uns. Immer wieder landete der Ball entweder direkt vor seinen FĂŒĂŸen oder in seinen HĂ€nden. So konnte sich die HSG zwischenzeitlich mit sechs Toren absetzen. Dass uns diese fehlen wĂŒrden sollte sich am Ende zeigen. Mit dem Stand von 18:12 ging es in die Kabine.

20181111 HSG Uni Rostock - Laager SV 03 Handball MĂ€nner (48).jpg

Und es wurde Tag: Dass man Laage nicht abschreiben sollte, zeigte sich in der zweiten Halbzeit. Kurzzeitig konnten die GĂ€ste ihren Vorsprung auf sieben Tore ausbauen. Doch dann folgte ein Hattrick auf LSV-Seite und der komfortable Vorsprung schmolz. (23:19) In der 45. Spielminute,  beim Stand von 25:22 noch ein Team-Time-Out zum Durchschnaufen und es ging mit Schwung in die letzten 15 Minuten. Zu Beginn wurde noch einen Gegentreffer kassiert, worauf es dann 4x im Tor der Gastgeber klingelte. 26:26 – Ausgleich. Die Schlussphase war ein Geben und Nehmen. 27:27 | 28:27. In der letzten Spielminute gelang dann wieder der Ausgleich und die LSV-Abwehr stand wie eine Wand. Den Punkt wollten wir uns nicht mehr nehmen lassen. So ertönte das Schlusssignal beim Stand von 28:28.

45794050_1912143938861161_2497713285818744832_n

Fazit

Da es offensichtlich nicht an der MĂŒdigkeit gelegen hat, vermute ich, dass es eher am Fehlen unserer StammrĂŒckraumspieler, Maxi und Philipp sowie Francis in der Abwehr lag. Wodurch eine gewisse Unsicherheit herrschte. Die dann jedoch abgelegt wurde. Das zeigte die zweite Halbzeit, die eindeutig mit 10:16 an uns ging. MĂ€nner, ihr könnt stolz auf euch sein. Ich bin’s. Das war eine saubere Team-Leistung heute! Den Vogel hat Michel wieder einmal abgeschossen. Wie schon im Spiel gegen WarnemĂŒnde, so musste er auch heute wieder nach nicht einmal 30 Sekunden mit einer Zeitstrafe vom Feld. 😀 Wir freuen uns schon jetzt auf das RĂŒckspiel in Laage am 09.03.2019. Dass die HSGler Spaß verstehen stellten sie mit ihrem „Wischer-Bunny“ unter Beweiß. Es ist eben 11.11.

20181111 HSG Uni Rostock - Laager SV 03 Handball MĂ€nner (50).jpg

Bilder

Die Bilder vom Spiel, angefertigt von Sophie Harms, befinden sich hier => Klick

20181111 HSG Uni Rostock - Laager SV 03 Handball MĂ€nner.jpg #Handball | #MĂ€nner | #HSG
HSG Uni Rostock - Laager SV 03 Handball MĂ€nner

Verein ….

Reklame

Scroll to Top