Turnierbericht

Durch den Umstand, dass ab diesem Jahr nur noch eine Sporthalle zur Verfügung steht, haben die Fußballturniere schon kurz vor Weihnachten beginnen müssen. Hier eine Bilanz der 6 Altersklassenturniere:

DEVK-Pokal bei den A-Junioren gewann der SV Pastow

Bei den A-Junioren spielten 8 Teams um den Pokal der DEVK- Versicherungsagentur Andrea Hecker. In zwei Viererstaffeln wurden die Halbfinalteilnehmer gesucht. In Staffel A gewannen die B-Junioren des FC Förderkader Rene Schneider die beiden ersten Partien jeweils mit 1:0, der SV Pastow hatte nach zwei Partien 4 Punkte auf der Habenseite. Im direkten Duell der beiden Mannschaften gab es ein Unentschieden, damit qualifizierten sich beide Teams für das Halbfinale. Platz drei dieser Gruppe belegte der Laager SV 03 I (4 Pkt.) vor dem FSV Malchin (0).

Mannschaft Pkt Tore
FC FK Rene Schneider 7 2:0
SV Pastow 5 1:0
Laager SV 03 I 4 5:1
FSV Malchin 0 0:7

In Staffel B hielt sich der Rostocker FC schadlos und gewann alle Partien. Platz zwei erspielte sich die SG Sternberg/Brüel vor dem Güstrower SC 09 und er zweiten Vertretung des Gastgebers.

Mannschaft Pkt Tore
Rostocker FC 9 6:0
SG Sternberg/Brüel 6 7:1
Güstrower SC 09 3 9:3
Laager SV 03 II 0 0:18

Das erste Halbfinale gewann der FK Rene Schneider gegen Sternberg/Brüel mit 2:0, im zweiten Halbfinale schlug Pastow den RFC mit dem gleichen Resultat. Im Endspiel siegte das Team aus Pastow mit 1:0 gegen FK Rene Schneider , den dritten Platz erspielte sich der Rostocker FC durch ein 1:0 gegen Sternberg/Brüel. Die weitere Reihenfolge: 5.Güstrower SC 09; 6.Laager SV 03 I; 7. FSV Malchin; 8. Laager SV 03 II. Als Spieler der Hinrunde beim Laager SV 03 wurde Marek Weinreich geehrt, Torschützenkönig beim DEVK Pokalturnier wurde Mitja Thormann vom Güstrower SC 09, bester Torhüter war Ferdinand Strasse vom FC Förderkader Rene Schneider.

Pokal des Autohauses Andreas Dumke in der Altersklasse der C-Junioren sicherte sich die Schwaaner Eintracht.

Bei den C-Junioren waren 10 Teams in den Recknitzsporthallen zu Gast. In der Gruppe A kam die SG Parkentin/ Bargeshagen durch zwei Siege und zwei Unentschieden zum Staffelsieg. Über Platz zwei mußte das Torverhältnis entscheiden. Hier hatte die SG Wöpkendorf gegenüber der ersten Vertretung des Laager SV 03 die Nase vorn. Im direkten Vergleich gewann Wöpkendorf gegen den LSV 03 I und konnte somit die gleiche Punktzahl und das bessere Torverhältnis für sich verbuchen. Platz vier dieser Gruppe belegte der FSV Nordost Rostock vor der LSG Lüssow. In Gruppe B bestimmte Union Sanitz die Vorrunde und konnte mit drei Siegen und einem Unentschieden die Gruppe als Sieger beenden. Platz zwei ging an die Schwaaner Eintracht (8Pkt), vor dem Güstrower SC 09 (6), dem Laager SV 03 II(3) und der SG Jördenstorf/Thürkow (1). Schwaan gewann das erste Halbfinale gegen Parkentin/Bargeshagen mit 2:1, im zweiten Halbfinale setzte sich Wöpkendorf nach einem 1:1 nach regulärer Spielzeit mit 3:1 im 7m Schießen gegen Sanitz durch. Das Finale gewann dann Schwaan gegen Wöpkendorf, Platz 3 erspielte sich Sanitz durch ein 3:0 gegen Parkentin/Bargeashagen. Die weitere Reihenfolge: 5.Güstrower SC 09; 6.Laager SV 03 I; 7. FSV Nordost Rostock; 8.Laager SV 03 II; 9. SG Jördenstorf/Thürkow; 10. LSG Lüssow 79. Jan Oberwelland wurde Spieler der Hinrunde beim Laager SV 03, als bester Torwart bekam Johannes Wolf von Parkentin/Bargeshagen seine Ehrung, die meisten Treffer erzielte Ben Woitendorf von der Schwaaner Eintracht.

Bilder vom Turnier

Die Bilder vom Turnier befinden sich hier => KLICK

SG Wöpkendorf Sieger beim Pokalturnier um die Trophäe der Firma QM-Systeme Yvonne Fürstenau in der Altersklasse der D-Junioren

Schon in der Vorrunde war zu erkennen, daß der Turniersieg nur über die SG Wöpkendorf zu erreichen war. Bei drei Siegen und einem Unentschieden und 9 erzielten Treffern belegte man Platz eins der Gruppe A. Der FSV Nordost Rostock kam mit 7 erspielten Punkten auf Platz zwei und sicherte sich damit die Halbfinalteilnahme. Union Sanitz vor Lüssow und dem Laager SV 03 I war die weitere Reihenfolge. In Gruppe B war es sehr ausgeglichen, gleich drei Teams kamen auf die gleiche Punktzahl (jeweils9) So mußte das Torverhältnis entscheiden, hier hatte Laage II die Nase vorn vor Güstrow und Motor Neptun Rostock. Platz 4 dieser Gruppe ging an Schwaan vor Pastow. In den Halbfinals setzten sich Wöpkendorf gegen Güstrow und Laage gegen Nordost Rostock durch. Das Finale gewann Wöpkendorf mit 2:0 gegen den Laager SV 03 II und wurde verdient Turniersieger. Das kleine Finale sah Güstrow durch ein 3:2 im 7m Schießen gegen Nordost als Gewinner. Die weitere Reihenfolge: 5. Motor Neptun Rostock,6.Union Sanitz,7.Schwaaner Eintracht,8. LSG Lüssow 79, 9. Laager SV 03 I, 10. SV Pastow Max Reiko wurde vom Laager SV 03 als Spieler der Hinrunde ausgezeichnet, bester Torhüter wurde Niklas Martens (Motor Neptun Rostock), als bester Torschütze nahm Erik Kosmala aus Wöpkendorf seine Ehrung entgegen.

Güstrower SC 09 Sieger bei den E-Junioren um den Pokal des Laager SV 03

Bei den E-Junioren zeigten sich die Teams der Gruppe A besonders torhungrig, 33 Treffer wurde hier erzielt. Der Güstrower SC 09 war daran am meisten beteiligt, alle 4 Spiele gestaltete man siegreich und erzielte dabei 15 Treffer. Platz 2 dieser Gruppe belegte Nordost Rostock mit 7 Punkten, gefolgt vom Laager SV 03 I (6 Pkt), Warnow Papendorf (4) und Schwaan (0). In Gruppe B ging man sparsamer mit den Treffern um, in 10 Partien konnte nur 11-mal getroffen werden.  Der FSV Bentwisch trug mit 4 Treffern dazu bei und bei zwei Siegen und zwei Unentschieden bedeutete das Platz eins. Der SV Teterow hatte zwar ein negatives Torverhältnis (2:3), durch die erspielten Punkte (7) erreichte man aber das Halbfinale. Dritter dieser Gruppe wurde der PSV Ribnitz-Damgarten vor der LSG Lüssow und dem Laager SV 03 II. Im ersten Halbfinale siegte Güstrow mit 2:0 gegen Teterow, Nordost ließ Bentwisch mit einem 3:0 keine Chance im zweiten Halbfinale. Im Finale traf der FSV Nordost zwar ebenfalls, das reichte jedoch nicht, da der Güstrower SC 09 zweimal traf. Platz drei ging an Bentwisch vor dem SV Teterow 90.Die weitere Reihenfolge: 5. Laage I, 6. Ribnitz-Damgarten,7. Lüssow,8.Papendorf,9. Laage II, 10. Schwaan Spieler der Hinrunde vom Laager SV 03 wurde Noah Schweitzer, als bester Torhüter wurde Ludwig Rugenstein aus Schwaan, als bester Torschütze Jonas Seeliger vom Güstrower SC 09 geehr6.

Laager SV 03 gewinnt 10. Sternchen-Cup der Bäckerei und Konditorei Stern

Zum Sternchen-Cup folgten 8 Teams der Einladung, um in zwei Gruppen die Vorrunde auszuspielen. Tolle fußballerische Aktionen konnten durch das zahlreiche Publikum bejubelt werden. Der FSV Bentwisch zog in Gruppe A seine Kreise, blieb unbesiegt und kam auf den ersten Platz, über Platz zwei mußte das Torverhältnis entscheiden, da der Laager SV 03 I und die LSG Lüssow 79 die gleiche Punktzahl erspielt hatten, hier hatte Laage die Nase vorn. Auf den 4. Vorrundenplatz kamen die Gelbensander Grashopper. In Gruppe B ließ Union Sanitz alle hinter sich und kam auf 7 Punkte.5 Punkte reichten dem FSV Dummerstorf für Platz 2 und den Halbfinaleinzug. Platz 3 belegte Laage II vor Rövershagen. Im ersten Halbfinale mußte zwischen Bentwisch und Dummerstorf das 7m Schießen die Entscheidung bringen, Bentwisch siegte 2:0 und war im Finale. Im zweiten Halbfinale siegte der gastgebende Laager SV 03 I mit 1:0 gegen Union Sanitz. Im Finale entschied dann ein Treffer zugunsten der einheimischen Mannschaft die Partie, der Laager SV 03 gewann unter großem Jubel seines Anhangs den 10.Sternchen-Cup. Platz drei belegte Union Sanitz vor Dummerstorf. Die weitere Reihenfolge: 5. Lüssow,6. Laage II,7.Gelbensande,8. Rövershagen Als Spieler der Hinrunde beim Laager SV 03 wurde Emilio Noah Hahn ausgezeichnet. Bester Torschütze des Turniers wurde Nils Zepernick von Union Sanitz, bester Torhüter des Turniers war Paul Hilpert aus Rövershagen.

Bilder vom Turnier

Die Bilder vom Turnier befinden sich hier => KLICK

dcTeamsport Nord-Cup bleibt in Laage

Auch bei den G-Junioren wurde nach bewährtem Muster, in zwei Viererstaffeln, um die Plätze in der Vorrunde gespielt. Die Kicker vom SV Pastow zeigten schon in der Vorrunde ihren Torhunger und gewannen alle drei Spiele. Damit war das Halbfinale erreicht. Die erste Vertretung des Laager SV 03 siegte zweimal, gegen Pastow gab es eine 0:1 Niederlage. Trotzdem reichte es, den zweiten Halbfinalplatz aus dieser Gruppe zu sichern. Platz drei der Vorrunde belegte Güstrow vor Dummerstorf. In der Gruppe B war Union Sanitz das spielbestimmende Team, auch hier verbuchte man drei Siege. Den zweiten Platz erspielte sich Hafen Rostock aufgrund des besseren Torverhältnisses gegenüber dem FSV Malchin. Die zweite Mannschaft des Gastgebers kam auf Vorrundenplatz 4. Im ersten Halbfinale siegte Pastow mit 1:0 gegen Hafen Rostock, das zweite Halbfinale zwischen Union Sanitz und dem Laager SV 03 mußte nach einem 0:0 Unentschieden im 7m-Schießen entschieden werden. Hier hatten die Laager Kicker die besseren Nerven und siegten mit 3:2. Auch das Finale zwischen Pastow und Laage sah nach der Schlußsirene keine Sieger und blieb torlos. Also ran an die 7m! Der Laager SV 03 traf alle dreimal bei einem Gegentreffer und siegte so beim Heimturnier des dcTeamsport Nord-Cups. Platz drei belegte Hafen Rostock vor Union Sanitz. Platz fünf ging an den Güstrower SC 09 vor Malchin, Dummerstorf und Laage II. Ben Pepe Monatsch wurde Spieler der Hinrunde beim Laager SV 03. Die beste Torhüterleistung sahen die vielen Zuschauer von Luis Marquardt vom FSV Dummerstorf, als Torschützenkönig wurde Basti Finck vom SV Pastow geehrt.

Damit sind die Hallenturniere des Laager SV 03 für diese Saison ausgetragen. Ich möchte mich recht herzlich bei den Sponsoren und allen Mitwirkenden bedanken. Von der Planung über die Absicherung und Organisation der Spiele bis zur Versorgung waren es wieder Veranstaltungen, die dem Laager SV 03 gut zu Gesicht standen!

#Fußball #LaagerSV03 #Hallenturnier