Rostock Seawolves BasketballNach der 85:89-Niederlage gegen die Bayer Giants Leverkusen bleibt den ROSTOCK SEAWOLVES keine Zeit, den vergebenen Chancen nachzutrauern. Schon am Samstag (12.10.) um 20:00 Uhr steht der nächste Härtetest für den Tabellenzehnten der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA auf dem Programm. Die Wölfe treten am 5. Spieltag bei den Tigers Tübingen an.

“Wir müssen die Niederlage gegen Leverkusen schnell aus unseren Köpfen bekommen. Ich erwarte eine Reaktion meiner Spieler nach der Vorstellung am Mittwoch”, sagt SEAWOLVES-Coach Milan Škobalj. “Das Spiel gegen die Giants hat gezeigt, dass wir defensiv immer auf höchstem Niveau agieren müssen und uns keine Schwächephasen erlauben können. Defensiv müssen wir hellwach sein und mit hoher Intensität spielen. Das wird ein Schlüssel sein, denn Tübingen zählt zu den stärksten Teams der Liga.”

Das runderneuerte Team von Coach Doug Spradley musste am Mittwoch ebenfalls eine Auswärtsniederlage hinnehmen. Das Spitzenspiel bei den MLP Academics Heidelberg ging für die Schwaben überraschend deutlich mit 79:95 verloren. Dennoch stehen die Tübinger aktuell auf dem fünften Tabellenplatz.

Im tiefen, zehn Mann starken Kader der Tübinger punkten fünf Spieler zweistellig. Das dynamische US-Trio Marvin Smith Jr., Kris Davis und Justin Strings lieferte in den bisherigen Ligaspielen über 35 Punkte und mehr als zehn Rebounds im Schnitt ab. Der amerikanische Aufbauspieler Diante Baldwin orchestriert das Tübinger Team zudem mehr als solide. Hinzu kommen deutsche Leistungsträger wie Center Enosch Wolf, Guard Besnik Bekteshi oder Flügelspieler Sven Stammberger. Ob der kürzlich für Niklas Ney nachverpflichtete Bigman Philipp Neumann gegen die Rostocker zum Einsatz kommen wird, ist noch fraglich. Mit diesen vielseitigen Akteuren sind die Raubkatzen brandgefährlich für jeden Gegner. Die SEAWOLVES sind also gewarnt vor ihrem Gastspiel in der Tübinger Paul Horn-Arena.

Das Spiel der Wölfe bei den Tigers Tübingen am Sonnabend um 20:00 Uhr wird live auf Airtango (Link: http://bit.ly/Seawolves_Livestream) übertragen.

Quelle: EBC Rostock