Neubrandenburg ist Schauplatz fĂŒr Pokalfinals der Frauen und Juniorinnen

Das neu.sw-Stadion in Neubrandenburg (Badeweg 6, 17033 Neubrandenburg) steht am Sonntag (10. Juni) ganz im Zeichen des Frauen- und MĂ€dchenfußballs. An jenem Tag werden alle vier Landespokalendspiele im weiblichen Bereich in der Vier-Tore-Stadt ausgetragen. Schon im Vorjahr hatte der fĂŒr den Spielbetrieb zustĂ€ndige Ausschuss (AFM) im Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern (LFV M.-V.) die Pokalsieger unweit des Tollensesees ermittelt – seinerzeit noch verteilt auf ein ganzes Wochenende.

Das Programm wurde fĂŒr die Neuauflage auf einen Tag komprimiert und birgt erneut einige sportlich reizvolle Auseinandersetzungen. Der Co-Gastgeber vom 1. FC Neubrandenburg 04 schickt dabei in allen Wettbewerben ein Team ins Finalrennen.

Nicht nur sportlich, sondern auch hinsichtlich des Rahmenprogramms bekommen die Zuschauer am Sonntag in Neubrandenburg einiges geboten. FĂŒr den Zeitvertreib in den Spielpausen oder als aktive BeschĂ€ftigung zwischendurch fĂŒr Groß und (allen voran) Klein stehen eine HĂŒpfburg und ein Laufparcours fĂŒr jedermann an der Sportstation parat. Der Eintritt zu den drei Endspielen im Nachwuchs ist frei. FĂŒr das Finale der Frauen sind die Tickets an der Tageskasse fĂŒr 3 Euro (ermĂ€ĂŸigt: 1,50 Euro) erhĂ€ltlich.

– – – – –

C-Juniorinnen (10. Juni, 09.30 Uhr)

SFV Nossentiner HĂŒtte vs. FSV 02 Schwerin

Den Anfang machen am Sonntag um 9.30 Uhr die C-Juniorinnen. Im Endspiel des AOK-Cups duellieren sich die FCN-MĂ€dchen mit dem SFV Nossentiner HĂŒtte. Der Sport- und Freizeitverein konnte im vergangenen Jahr ĂŒber den Cup-Triumph in der Altersklasse der D-Juniorinnen jubeln. Im Punktspielbetrieb sammeln die MĂ€dels aus Nossentin im Mix-Team in der WEMAG-Liga der D-Jungen ihre fußballerischen Erfahrungen. Auch die C-Juniorinnen aus Neubrandenburg sind in dieser Zusammensetzung nur im Pokalwettbewerb anzutreffen. Ansonsten kommen sie bereits in der AOK-Verbandsliga der B-Juniorinnen oder gar in der B-Juniorinnen-Bundesliga zum Einsatz.

– – – – –

D-Juniorinnen (10. Juni, 11.00 Uhr)

Rostocker FC vs. 1. FC Neubrandenburg 04

Eine Partie auf Augenhöhe ist ab 11 Uhr in der Altersklasse der D-Juniorinnen zu erwarten. FĂŒr den Rostocker FC ist die Begegnung im AOK-Cup mit den gleichaltrigen MĂ€dchen des 1. FC Neubrandenburg 04 dabei das erste Pokalfinale im weiblichen Bereich ĂŒberhaupt. Erst vor Wochenfrist trafen beide Mannschaften in einem Turnier der diesjĂ€hrigen Landesbestenermittlung aufeinander und trennten sich mit einem 0:0. Beim Wiedersehen wird es definitiv einen Sieger geben.

– – – – –

B-Juniorinnen (10. Juni, 12.30 Uhr)

1. FC Neubrandenburg 04 vs. SG 03 Ludwigslust/Grabow

Auch die SG 03 Ludwigslust/Grabow feiert mit der Teilnahme am Pokalfinale der B-MĂ€dchen eine Premiere. Der TabellenfĂŒnfte der abgelaufenen Saison der AOK-Verbandsliga muss im Kampf um Gold allerdings einen schweren Brocken aus dem Weg rĂ€umen. Denn der 1. FC Neubrandenburg 04 spielt ansonsten in der Juniorinnen-Bundesliga und schaffte hier nun schon zum dritten Mal am StĂŒck den Klassenerhalt.

– – – – –

Frauen (10. Juni, 15.00 Uhr)

FSV 02 Schwerin vs. 1. FC Neubrandenburg 04

Im Polytan-Cup der Damen ist der 1. FC Neubrandenburg 04 trotz des seit letzter Woche feststehenden Abstiegs aus der Regionalliga der Titelfavorit. Bereits in den vergangenen drei Jahren stemmten die Neubrandenburgerinnen den Pokal in die Höhe. Als Gegner wartet ab 15 Uhr mit dem FSV 02 Schwerin allerdings niemand Geringeres als der neue Landesmeister. Die Konstellation allein garantiert im Vorfeld eine gewisse Spannung. Hinzu kommt: die letzte Mannschaft, die vor den FCN-Frauen den Landespokal gewinnen konnte, war eben jener FSV 02 Schwerin. Im Finale 2014 setzten sich die seinerzeit ebenfalls als Außenseiter gestarteten LandeshauptstĂ€dterinnen mit 4:3 nach VerlĂ€ngerung durch. Der Gegner kam damals – wie nun am 10. Juni erneut – aus Neubrandenburg.

Quelle: LFV MV

Verein ….

Reklame

Scroll to Top