Neues aus der Motoball-Bundesliga

Jarmen setzt sich in Halle mit 8:6 durch | Malchin verliert gegen Seelze klar mit 0:18

Wieder einmal lange Gesichter gab es f├╝r den 1. MBC 70/90 Halle auf der heimischen Platzanlage. Im Heimspiel gegen den MSC Jarmen gab es am Sonntagnachmittag eine entt├Ąuschende 6:8-Niederlage und damit einen weiteren R├╝ckschlag im Kampf um einen Play-Off-Platz. ÔÇ×Es war insgesamt ein gutes Spiel. Allerdings waren wir in einigen Situationen zu unkonzentriert und hatten mit f├╝nfmal Pfosten auch PechÔÇť, meinte Halles Vorsitzender Torsten Wochatz nach dem Spiel. ÔÇ×Insgesamt geht der Sieg f├╝r Jarmen aber in Ordnung.ÔÇť Halle musste das gesamte Spiel immer wieder einen R├╝ckstand aufholen und hatte am Ende nicht mehr viel entgegenzusetzen. Marc Wochatz (4) und Benjamin Walther (2) erzielten die Tore f├╝r die Hausherren. F├╝r den starken MSC Jarmen waren Miguel Gomez (3), Robert Vaegler (3), Hardy Kick (1) und Michel K├╝hnel (1) erfolgreich.

Keine Chance hatte der MSC Kobra Malchin am Sonntagnachmittag gegen den 1. MSC Seelze. Vor den rund 400 Zuschauern verloren die Malchiner klar mit 0:18 gegen den Tabellenf├╝hrer. Dabei konnten die Hausherren mit nur vier Feldspielern antreten und hielten sich gegen den Favoriten aus Niedersachsen wacker. Die Tore f├╝r Seelze erzielten Dovydas Zilius (9), Tobias Hahneberg (8), Leon Bobbert (1).

Einen Tag zuvor wurde beim MSC Kobra Malchin der erste Turnierspieltag der Jugendmeisterschaft im Norden ausgetragen. Dabei kam es zu folgenden Resultaten:

  • MSC Kobra Malchin – MSC Jarmen 0:5
  • 1. MSC Seelze – MSC Jarmen 0:18
  • MSC Kobra Malchin – 1. MSC Seelze 8:1
Nach oben scrollen