Viel Ausdauer beim 12-Stunden-Schwimmen in Rostock gefordert

Aufregender Neujahrsstart in Rostock – Der Hanse Schwimmverein wird am 6. Januar 2024 in der Neptunschwimmhalle seine erstes 12-Stunden-Schwimmen durchf├╝hren. Schon jetzt freut sich das Orga-Team rund um Landestrainer Andre Wilde auf einen Tag voller Spa├č und Power.

Das Event geht dabei klar an die Adresse aller Schwimmfans, die mindestens 50 Meter ohne Schwimmhilfe zur├╝cklegen k├Ânnen. Gestartet wird in Teams, die mindestens 6 und maximal 10 Personen bestehen. Der Rest ist ganz einfach. Gemeinsam m├╝ssen so viele Kilometer wie m├Âglich geschwommen werden. Der Schwimmstil ist beliebig w├Ąhlbar.

Um sich von anderem Stunden-Schwimmen abzugrenzen hat sich das HSV-Team aber noch etwas Besonderes ausgedacht. So wird es ab 9 Uhr f├╝r die ersten 10 Minuten jeder vollen Stunde ein Spezialaufgabe f├╝r die Aktiven geben. Diese soll per Zufallsgenerator ermittelt sowie per akustischem Signal gestartet und beendet werden. Das k├Ânne z.B. sein, dass kein Kraul oder pro Person maximal 25m am St├╝ck geschwommen werden darf. Aber auch am├╝sante Aufgaben wie die, auf jeder dritten Bahn einen Ball mitzuf├╝hren, oder inklusive Hilfsmitteln wie Flossen, Schnorchel oder Pullkicks zu schwimmen, sind m├Âglich.

Wie es sich f├╝r derlei Team-Events geh├Ârt, werden alle Schwimmerinnen und Schwimmer im Anschluss an den Wettbewerb mit einer Teilnahmeurkunde bedacht. Die drei erstplatzierten Mannschaften erhalten einen exklusiven Pokal.

Weitere Infos und Ausschreibung unter https://www.svmv-online.de

Nach oben scrollen