Ostsee-Rad-Klassik j├Ąhrt sich zum 12. Mal

Nachdem in den letzten beiden Jahren die Ostsee-Rad-Klassik mit zahlreichen Einschr├Ąnkungen durchgef├╝hrt werden musste und die Organisatoren das Jubil├Ąum der 10. Auflage nicht entsprechend begehen konnten, stehen die Zeichen in diesem Jahr gut. Beim Nachami e.V. zeigt man sich optimistisch, alle geplanten Vorhaben (f├╝r den 2. – 4. September) umsetzen zu k├Ânnen.

Wie in den letzten Jahren wird die 12. Ostsee-Rad-Klassik aus drei verschiedenen Teilen bestehen. Am Freitag (2. September) steht der Auftakt mit Wenzel und Band („Das Allersch├Ânste noch nicht gesehen“ | mehr unter www.wenzel-im-netz.de) im Rostocker Klostergarten auf dem Programm. Der Samstag steht ganz im Zeichen des Radsports. Neben dem Ostseepreis der Steher auf der Rostocker Radrennbahn werden auch die Landesmeisterschaften des Nachwuchses im Keirin ausgetragen. Beendet wird das dreit├Ągige Spektakel traditionell mit der Tour f├╝r Afrika. F├╝r die Starter:innen geht es dann wieder auf die 200 km Strecke durch MV.

Die Tour f├╝r Afrika am Rostocker Stadthafen kurz nach dem Start. Archivfoto: Harald Schmitt

Der Veranstalter verspricht zudem einige ├ťberraschungen. So wird dieses Jahr erstmals ein Rostocker Team auf der Radrennbahnteilnehmen. „Mit Anstrengung vieler Beteiligter haben wir geschafft, einen Schrittmacher ÔÇô Mathias Welke (auf dem Schrittmacher-Motorrad) auszubilden und mit Christian Heese auch einen dazugeh├Ârigen Radsportler zu trainieren“, sagt Nachami-Chef Dr. Olaf Bellmann. Welke und Heese werden als Lokalmatadoren beim Ostseepreis der Steher erstmals bei einem Steherrennen an den Start gehen.

„Als prominente Radsportlerin werden wir zum Ostseepreis der Steher auch die mehrfache Olympiasiegerin und Weltmeisterin auf der Bahn Kristina Vogel begr├╝├čen“, freut sich Dr. Bellmann

Weitere Infos auf der Vereinsseite.

Scroll to Top