Piranhas im Kampf gegen Krokodile und Drachen

Noch vier Spieltage stehen f├╝r die Piranhas auf dem Spielplan bis zum Ende der Hauptrunde der Oberliga Nord. In diesen Spielen steht das Team ganz sch├Ân unter Druck. Noch besteht der Hauch einer Chance, die Teilnahme an den Playdowns zu verhindern. Auf den Platz zum Klassenerhalt fehlen neun Punkte. Allerdings m├╝ssten die Piranhas in den verbleibenden Spielen zehn Punkte erk├Ąmpfen und die Moskitos Essen m├╝ssten immer als Verlierer vom Platz gehen. Realistischer ist das Ziel, das Heimrecht f├╝r die Playdowns zu sichern.

Am kommenden Wochenende treten die Rostocker gegen die Crocodiles Hamburg und die TecArt Black Dragons Erfurt an. Am Freitag wird sich nicht nur das Team in Richtung Hamburg auf den Weg machen, sondern auch etliche Rostocker Fans, um reichlich Unterst├╝tzung von den R├Ąngen zu leisten. Um 20.00 Uhr f├Ąllt der erste Puck im Eisland Farmsen. Die Krokodile werden alles daran setzen, die Punkte in Hamburg zu behalten, da es f├╝r sie auch um das Heimspielrecht in den Playoffs geht.

Am Sonntag stehen die Piranhas gegen die Th├╝ringer Drachen wieder auf heimischem Eis. Nach der letzten doch recht deutlichen Niederlage sinnen die Piranhas noch auf eine Revanche. F├╝r die G├Ąste ist der Kampf um das Heimrecht in den Pre ÔÇô Playoffs entfacht. Die Punkteabst├Ąnde in diesem Tabellenbereich sind wirklich knapp. Es bleibt in der Schlussphase der Hauptrunde in dieser Saison wirklich spannend bis zum Schluss. Also alle am Sonntag in die Halle zur gewohnten Futterzeit.

Text: Susann Ackermann, REC

Scroll to Top