Olchinger Martin Smolinski wird im Finale Fünfter

Teterow: Obwohl der schwedische GP-Starter Antonio Lindbäck noch am Freitag seine Teilnahme wegen Trainingsverpflichtungen in der polnischen Liga absagte, war es beim 16. Rennen um den Speedway-Auerhahnpokal in der Bergringarena vor 6.000 begeisterten Fans die beste Besetzung aller Zeiten.

Mit den Polen Bartosz Zmarzlik und Patryk Dudek sowie Martin Vaculik aus der Slowakai waren gleich drei aktuelle GP-Starter dabei, die die Möglichkeit nutzten, um die Bahn vor dem GP am 9. September in der Bergringstadt noch einmal zu testen.

Dabei kamen sie, wie alle Fahrer sehr gut mit dem für 25.000 EURO überarbeiteten Bahnbelag zurecht. Den Auerhahn holte sich Zmarzlik aus Polen, der alle seine sieben Läufe vor seinem Landsmann Dudek sowie Andzejs Lebedevs aus Lettland gewann. Der Sieger verfehlte den Bahnrekord des Australier Proctor lediglich um zwei Hunderstel.

Der Olchinger Martin Smolinski (10 P.) überzeugte bei seinen ersten drei Läufen mit einem guten Start sowie mit einem weiteren Klasse-Start und Platz zwei im Semifinale schaffte er den Einzug in das Tagesfinale in Sechserbesetzung über fünf Runden.

Beim ersten Finalstart, der jedoch wiederholt werden mußte, war er nach dem Start Dritter. Dann wurde es der fünfte Rang, der dennoch von den Fans mit viel Beifall belohnt wurde. „Ich bin mit meiner Leistung und besonders der Starts sehr zufrieden. Leider wurde der Finalstart wiederholt, dadurch habe ich den drtten Platz verpasst.“ lautete sein Fazit nach dem Rennen.

Der Slowake Martin Vaculik (13 ) belegte nach den Punktläufen den 3. Platz, er und Kai Huckenbeck (5) aus Werlte, meldete sich jedoch verletzungsbedingt vor den Semifinalläufen ab. Es war ein klasse Renntag und das, obwohl die ansonsten obligatorschen „Flitzer“ nicht ihr Glück in der Flucht versuchten.

Acht Nachwuchsstarter auf 250 ccm-Maschinen aus Dänemark, Großbritanien und Deutschland erhielten ihre Startchance. Sieger wurde der Däne Jonas Knudsen vor dem Briten Leon Flint und Mads Dalum aus Dänemark.

Ergebnisse:

Auerhahnpokal: 1. Zmarzlik, 2. Dudek (bd. PL), 3. Lebedevs (LET), 4. Tarasenko (RUS), 5.Smolinski (Olching), 6.Thomsen (DK), 7.Belego, 8.Berge (bd. F), 9 Hansen (DK), 10.Loktajew (UKR), 11 Vaculik (SK) 13, 12.Huckenbeck (Werlte) 5,

13.Tungate (AUS)4 4, 14. Jablonski (PL) 4, 15. Kroner (Dohren) 3, 16. Bartz (Wolfslake) 0, 17. Mostovik (UKR) 0

250 ccm: 1. Knudsen (DK) 11 Punkte, 2. Flint (GB) 8, 3. Dalum (DK) 8, 4. Ernst (Güstrow) 7, 5. Firniß 5, 6. Wegner (bd. Teterow) 5, 7. Christensen 3, 8. Smedegard (bd. DK) 1

Horst Kaiser