Verein Mecklenburger Stiere und DHTV laden zur Fortbildung ein

Schwerin. Eine hochkarätig besetzte und gleichzeitig für die Lizenzverlängerung bedeutsame Trainerfortbildung gibt es Mitte Dezember im Schweriner Haus des Sports. „Wir freuen uns sehr, zusammen mit der DHTV (Deutsche Handball Trainer Vereinigung) interessierte Trainerinnen und Trainer im Handballsport nach Schwerin einzuladen“, sagt Robert Schneidewind, Vereinssportlehrer beim Verein Mecklenburger Stiere e.V. Das ganztägige Programm am 15. Dezember beinhaltet vier Referate und klingt beim Heimspiel der Handballstiere gegen die zweite Mannschaft der Reinickendorfer Füchse aus. Zunächst beleuchtet Dr. Christoph Moeller, Vizepräsident der DHTV die „15 Bausteine der Spielerentwicklung“.

Der Headcoach der Mecklenburger Stiere, Mannhard „Mücke“ Bech thematisiert das „Umschalten und Tempospiel als Bausteine für alle Altersklassen“. Einen Blick über den Tellerrand ermöglicht Sebastian Zbik, ehemaliger Boxweltmeister – er spricht über die „Athletik im Boxsport“. Das Stoßen und Rückstoßen als Grundlagen eines erfolgreichen Angriffsspiels rückt Tobias Matelicz, Landestrainer des Handballverbandes MV, ins Blickfeld.

„Einige Plätze können wir noch vergeben. Diese Fortbildung ist nicht nur ob ihrer Inhalte sehr ansprechend. Teilnehmer können damit auch fünf Lerneinheiten im Zuge ihrer Lizenzverlängerung nachweisen. Interessenten melden sich bitte kurzfristig“, so Robert Schneidewind. Er ist per E-Mail unter rs@mecklenburger-stiere.de zu erreichen.

Text: Barbara Arndt / Mecklenburger Stiere