Fördermittelbescheid vom Innenministerium erhalten

Die Gemeinde Papendorf (Landkreis Rostock) kann aufatmen. Seit Jahren kann der Sportunterricht für mehrere hundert Schüler der Warnowschule einzig in einer 30 Jahre alten Einfeldhalle, auf knapp 11 mal 29 Metern, stattfinden. Viel zu klein für einen vernünftigen und qualitätsgerechten Sportunterricht. Zu klein für das Einzugsgebiet Papendorf, Ziesendorf, Kritzmow, Pölchow und Stäbelow. Die Folge ein jahrelanger Streit über Größe und Kosten einer neuen Halle. Immer wieder wurde der Baubeginn verschoben.

Nun endlich können die Bauarbeiten beginnen. Denn in der letzten Woche kam der heiß erwartete Fördermittelbescheid aus dem Innenministerium. Mit 1,35 Mio. Euro wird es den Neubau unterstützen. Weitere 350.000 Euro kommen aus dem Bildungsministerium. Der Rest, immer noch stattliche 2,7 Mio. Euro, wird von den Schulträgergemeinden aufgebracht.

Das neue Gebäude wird aus einer 820 m² großen Halle und einem Anbau samt Mehrzweckraum sowie Umkleide- und Sanitärbereich bestehen. Es soll natürlich als Schulsporthalle dienen, wird aber auch für den Vereins-/ Freizeitsport zur Verfügung stehen.

red