Vom Speedway über Triathlon zum Golfen

Das zweite September-Wochenende 2017 war doch ein sehr ereignisreiches. Die 137.US Open im Tennis endeten mit Einzel-Erfolgen für Sloane Stephens (USA) und Rafael Nadal (Spanien), nachdem Anfang September die 34.Schweriner International Senior Open im Tennis in der Landeshauptstadt M-V ausgetragen wurden.

Zwischen Speedway und Triathlon

Den Deutschland-Cup im Speedway in der Bergring-Arena in Teterow gewann der Slowene Matej Zagar. Die Lübtheener Ringer waren im Bundesliga-Heimkampf gegen WKG Pausa/Plauen klar das bessere Team. In der dritten Handball-Liga der Herren waren die Mecklenburger Stiere Schwerin und der HC Empor Rostock siegreich. Beim vierten „Strandräuber Ironman 70.3“ in Binz waren bei einem Teilnehmerfeld von rund 1500 Triathletinnen und Triathleten aus 36 Ländern Anja Beranek bei den Frauen und Patrick Lange bei den Herren die Besten.

Vom Rugby über Golf zum Reitsport

Das Rugby-Team der Spielgemeinschaft Mecklenburg-Vorpommern feierte einen überzeugenden Auftakt zum Start in die neue Saison der Verbandsliga Nord. Auch Golf wurde meisterlich gespielt – bei den Landes-Titelkämpfen M-V in Vorbeck bei Schwerin. Dort gewannen die dänischen Geschwister Nicole Bonde Lörup bei den Frauen und Andreas Lörup bei den Herren die Titel. Beide spielen für den Gastgeber WINSTONgolf Vorbeck.

Die Billard-Enthusiasten waren zudem gefordert. Das erste Snooker-Team des Billardclubs Schwerin holte den Teampokal in Hamburg.

Bei den EM im Rettungsschwimmen in Belgien „sahnte“ der Stralsunder Danny Wieck mit viermal Gold „ab“.

Und beim Staffel-Marathon in Neubrandenburg waren die Lokal-Matadorinnen und -Matadore besonders erfolgreich. Im Reitsport bei den Deutschen Jugend-Meisterschaften in Aachen verfehlten Alina Roß (SG Groß Quassow) und Christoph Maack (Kirch-Mummendorf) als Vierte die Bronzemedaillen nur äußerst knapp.

Auch im Fokus: Eishockey, Bogenschießen und American Football

Eishockeyspieler, Bogenschützen und Baseballer aus M-V hatten im September ebenfalls wichtige Einsätze… Bei den Eishockey-Cracks der Rostocker Piranhas läuft die Vorbereitung auf die kommende Spielzeit in der Oberliga Nord weiter erfolgreich. Eine Bogenschützin aus M-V feierte zudem einen Erfolg. Lea Erler (Groß Niendorfer BSV) wurde bei den DEutschen Jugendmeisterschaften in Brandenburg die Nummer eins. Die Schwerin Diamonda und die Baltic Mariners Greifswald gewannen hingegen ihre Halbfinals in der Baseball-Liga M-V 2017 und bestreiten am 23.September das Finale.

Die Saison 2017 ist in der zweiten German-Football-League Nord für das American Football-Team der Rostocker Griffins bereits beendet: Sie wurden Ende August Gesamt-Dritter.

Im besonderen Blickpunkt: Der Segelsport

Ansonsten wurde Mitte September außerdem gesegelt – bei den Landesjugend- und Jüngsten-Meisterschaften M-V im Segeln.

Wie Jutta Mohr, Geschäftsführerin des Seglerverbandes M-V, mitteilte, gingen in acht Bootsklassen 31 Vereine aus ganz Mecklenburg-Vorpommern auf dem Schweriner See an den Start: „Direkt vor dem Schweriner Yachtclub segelten mit den Opti Klassen, den Open Bic und den Cadet’s die Jüngeren auf ihrem Kurs. Das stärkste Feld war auch in diesem Jahr bei den Jüngsten zu finden. In der Klasse Opti B kämpften 84 Segler um Titel und Medaillen. Der Titel ging an Jesse Mo Mett (MYCR) vor Karl Peter Boss (RSC’92) und Louis Holst (SSV). Die U 10 Wertung entschied Adele Hübner (ASVG) für sich. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten Janne Schirmer (SSV) und Hannah Romanski (SSV). Erstmals bei einer Landesjugendmeisterschaft in unserem Bundesland gingen die Open BIC’s an den Start.

Am erfolgreichsten war letztendlich ein Schweriner Verein: Zum fünften Mal konnte bei der Landesjugendmeisterschaft MV der erfolgreichste Verein geehrt mit dem Glashäger-Vereinspokal werden, der 2013 zusammen mit dem  langjährigen Sponsor des Seglerverbandes M-V aus der Taufe gehoben wurde. Der Schweriner Segler Verein von 1894 gewann nach 2013 erneut diesen Titel. Mit insgesamt 34 Sportlern war er zugleich auch der Verein mit den meisten Startern bei der diesjährigen Meisterschaft.“

Sportlich ereignisreich bleibt es in M-V natürlich ebenfalls in den kommenden Wochen.

M.Michels

Archiv-Foto (Maik Micera): Gerungen wurde am zweiten September-Wochenende auch.