Emma Dubrau wechselt von Hannover-Badenstedt zum RHC

Rostock Die Dolphins melden einen weitere Neuverpflichtung f├╝r die kommende Saison. Mit Emma Dubrau wechselt eine A-Jugend-Spielerin vom TV Hannover-Badenstedt an die Ostseek├╝ste, die im November 18 Jahre alt wird und so auch noch f├╝r die Jugendbundesliga spielberechtigt w├Ąre.

Die 1,87 m gro├če Linkshand erh├Ąlt ligaunabh├Ąngig einen Zweijahresvertrag. Sie ist beim Tabellenf├╝hrer der dritten Liga f├╝r die rechte R├╝ckraumposition vorgesehen und wird in der kommenden Saison die R├╝ckennummer 7 tragen.

Emma Dubrau hat das Handballspiel beim MSV Dresden erlernt, bevor sie von 2019 bis 2021 f├╝r den HC Leipzig auflief und hier mit der B-Jugend in der Deutschen Meisterschaft den vierten Platz erringen konnte. In der Saison 2021/22 spielte sie ebenfalls in der B-Jugend f├╝r den BSV Sachsen Zwickau und wechselte danach nach Hannover, wo sie mit dem TV das Viertelfinale der Deutschen Meisterschaft erreichen konnte.

Hier wurden auch die Verantwortlichen des DHB auf das Talent aufmerksam, sodass Emma Dubrau im Februar und November 2023 Einladungen in die Jugendnationalmannschaft erhielt und bereits L├Ąnderspielerfahrung vorweisen kann. Beim TV Hannover-Badenstedt kam sie in der laufenden Saison ebenfalls bereits in der dritten Liga zum Einsatz und konnte dabei in 9 Spielen 31 Treffer erzielen.

In Rostock wird Emma Dubrau die Sportklasse des CJD besuchen und gemeinsam mit Finia Wolf eine WG beziehen.

Die 17-j├Ąhrige freut sich auf die neue Aufgabe: ÔÇ×In Rostock sind f├╝r mich die M├Âglichkeiten gegeben, meine Leistungen weiterhin zu steigern und dies mit meiner schulischen Ausbildung optimal zu kombinieren. Mein Ziel ist es, irgendwann in der Bundesliga zu spielen. Beim RHC sehe ich die besten Chancen, um dies f├╝r mich pers├Ânlich zu verwirklichen. Ich freue mich sehr auf das Team und erfolgreiche und spannende Jahre in Rostock.ÔÇť

Auch Dominic Buttig freut sich ├╝ber den Neuzugang: ÔÇ×Mit Emma bekommen wir endlich wieder eine Linkshand f├╝r den R├╝ckraum, die mit ihrer Gr├Â├če nicht nur f├╝r die einfachen Tore sorgen kann, sondern auch im Eins-gegen-Eins sehr gut ausgebildet ist. Sie wird damit nicht nur unser Angriffsspiel um einige M├Âglichkeiten erg├Ąnzen und variabler gestalten, sondern auch unsere Abwehr weiter stabilisieren. Dabei freut es uns, dass wir sie mit unseren M├Âglichkeiten, Schule und Handball zu kombinieren, ├╝berzeugen konnten.ÔÇť

Herzlich Willkommen in Rostock, liebe Emma und viel Erfolg mit deinem neuen Verein.

Nach oben scrollen