Rugbyspielgemeinschaft MV will in Rostock den ersten Sieg einfahren

Am Sonntag, dem 21.10.2018 um 14 Uhr, empfangen die Rugbyspieler aus Mecklenburg-Vorpommern die zweite Mannschaft des Hamburger RC (HRC). Austragungsort des Verbandsligaspiels ist der Rugbyplatz Rostock im Sportpark Gehlsdorf.

Die Rugbyspieler aus Wismar, Greifswald und Rostock sind in der aktuellen Saison noch sieglos. Einer deutlichen 00:50 Klatsche beim Auftaktspiel in Kiel folgte vor zwei Wochen eine knappe Niederlage in Hamburg gegen den FC St. Pauli. Dementsprechend belegt die RSG MV derzeit nur den vierten Rang in der Tabelle der Verbandsliga Nord-Ost, lediglich vor der Spielgemeinschaft HSV/Hamburg-Exiles, die noch zu keinem Spiel angetreten sind.

GedrÀnge beim letzen Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften. FOTO: Andre Goeda

Im Gegensatz zu den Mecklenburgern konnten die GĂ€ste mit einem Erfolgserlebnis in die Saison starten. In ihrem bislang einzigen Spiel wurden die FT Adler Kiel mit 24:19 geschlagen. Auch das letzte Aufeinandertreffen zwischen dem HRC und der RSG MV Anfang April in Wismar konnten die Hamburger fĂŒr sich entscheiden (22:12). Ein wichtiger Sieg, der den MĂ€nnern von der Alster die Vizemeisterschaft der vergangenen Saison sicherte.

Trotzdem geht die Rugbyspielgemeinschaft hoffnungsfroh in das kommende Spiel. “Wir wissen wo unsere SchwĂ€chen liegen und haben in den vergangenen Trainingseinheiten intensiv daran gearbeitet. Ein gemeinsames Training am letzten Wochenende in Wismar hat uns in puncto Standardsituationen und Koordination der einzelnen Mannschaftsteile weitergebracht. Ich freue mich auf das Spiel am Sonntag und denke wir werden uns teuer verkaufen.”, so der Rostocker Trainer Robin Werner.

Der Ankick im letzten Punktspiel des Jahres in Rostock in Gehlsdorf wird um 14 Uhr stattfinden. FĂŒr das leibliche Wohl der Zuschauer wird mit GetrĂ€nken und Gegrilltem wie immer gesorgt sein. Zur Beantwortung von Fragen zu dem Sport und seinen speziellen Regelwerk wird es am Spielfeldrand kompetente UnterstĂŒtzung geben.

Text: Tore Dwars, Dierkower Elche – Rugby Rostock

Scroll to Top