Schweriner Badmintonverein weckt eigene Meisterschaft aus dem Dornr├Âschenschlaf

Im Sommer 2018 lud der BSC 95 Schwerin letztmals zur internen Vereinsmeisterschaft. Damals konnten sich Fabian Bebernitz, Arsalan Yousefimoein und Domenic K├╝hnke in ihrer jeweiligen Leistungs-/Altersklasse gegen die gesamte Konkurrenz durchsetzen. „Wir haben nicht nach Geschlechtern getrennt – unsere Damen sind bekanntlich b├Ąrenstark“, hebt Trainer Patrick Dettmann heute hervor. Doch dann war erstmal Pause. Aus unterschiedlichen Gr├╝nden. Damit sollte nun Schluss sein, war man sich im Vereinsvorstand sicher. Schlie├člich stellte das Event immer gerade wegen seines besonderen Flairs ein Highlight f├╝r alle BSC-Mitglieder dar. Am 7. Oktober 2023 feierte der Badminton-Sport-Club endlich die Auferstehung seiner Bestenermittlung.

Trotz des Herbstferienanfangs f├╝llte sich die Sporthalle auf dem Gro├čen Dreesch am vergangenen Samstagmorgen mit knapp 40 Badmintonfans. „Weil wir derzeit ein sehr unterschiedliches Leistungsniveau haben, traten die Jungen und M├Ądchen, Frauen und M├Ąnner in den Klassen A, B, U13A und U13B an“, erkl├Ąrt Dettmann und f├╝gt an „Ohne die Absagen einiger Stammspieler und -spielerinnen h├Ątten wir sogar noch eine offene C-Klasse ausgespielt“. Auf jeden Fall zeigte sich in den folgenden Stunden, dass die Durchf├╝hrung des Events die richtige Entscheidung war. Auf allen Feldern konnte man mit den Kontrahent:innen mitfiebern. Oftmals kamen Spiele zustande, die au├čerhalb dieses Rahmens nicht m├Âglich w├Ąren. Insbesondere die j├╝ngsten Rookies gaben auf dem Feld alles und pr├Ąsentierten sich den anwesenden Eltern von ihrer besten Seite.

Rund 40 Sportlerinnen und Sportler nahmen an der diesj├Ąhrigen Vereinsmeisterschaft des BSC 95 Schwerin teil. (Foto: Verein)

Kurz nach 15 Uhr – die letzten Finalspiele waren gezockt, die eine oder andere ├ťberraschung verdaut und der Appetit auf das folgende Buffet hervorgehoben – versammelten sich Vereinsmitglieder und Publikum zur Siegerehrung. Die Platzierten durften sich ├╝ber Urkunden und Pr├Ąsente freuen. In den beiden U13er Konkurrenzen gab es sogar f├╝r alle Jungen und M├Ądchen Preise. Zum Thema „b├Ąrenstarke Damen“: In drei der vier gespielten Klassen standen diesmal Schweriner M├Ądels ganz oben auf dem Podest.

Kaum hatte der Letzte seine Urkunde entgegen genommen standen auch schon die Tische bereit zum finalen Mahl. Das vom Verein gesponserte Grillfleisch samt Getr├Ąnke sowie die von den Mitgliedern mitgebrachten Speisen sorgten f├╝r einen runden Tagesabschluss. Am Ende waren sich alle sicher, eine Fortf├╝hrung des Events im n├Ąchsten Jahr wird es definitiv geben.

Vereinsmeister 2023 wurden:

Leistungsklasse A

  1. Michael Hewelt
  2. Patrick Dettmann
  3. Roman Pokrasen

Leistungsklasse B

  1. Hermine Kunz
  2. Anneke Yandura
  3. Marlon Kollmann

Leistungsklasse U13 A

  1. Charlotte Dettmann
  2. Anouk L├╝dtke
  3. Yannik Schnoor

Leistungsklasse U13 B

  1. Teresa Kl├Âppel
  2. Emin Jasarevic
  3. Ilia Furletov
Nach oben scrollen