Rückblick auf das 19.Olympiaschwimmfest und den Landespokal M-V in Rostock

Am vergangenen Wochenende gingen mehr als 300 Schwimmer in der Rostocker Neptunschwimmhalle beim 19. Olympiaschwimmfest des SV Olympia Rostock und zeitgleich beim Landespokal des SVMV an den Start. Dazu stellten sie sich dem Vergleich mit Vereinen aus Rostock, Neubrandenburg, Stralsund und Greifswald.

Besonders unsere jüngsten Sportler ihre Sache ganz toll und zeigten, was sie in der zu Ende gehenden Saison alles gelernt hatten. Unter den Anfeuerungsrufen der mitgereisten Eltern und ihrer Vereinkameraden erreichten viele Schwimmer persönliche Bestzeiten und Medaillen.

Erfolgreichste Nachwuchsschwimmer aus Schwerin waren Sveda Grude (11), Sofie Boguslavska (10), Mila-Sophie Brade (10), Charis Rattke (9), Louisa Drewke  (8), Isabell Gantzke (9), Antonia Czech (9) und Hugo Winkler (8).

Große Freude dann auch bei den 4x25m Lagenstaffel der Jungs und Mädchen. In einem spannenden Wettkampf mit ständig wechselnden Führungen mussten sich die jüngsten PSV-Jungs in der Besetzung Jonas Lenkeit (10), Jonas Grasmeyer (10), Carl Fenzau (9) und Matti Schönerstedt (8)  am Ende der Neubrandenburger und  Rostocker Mannschaft geschlagen geben!

Aber die Schweriner Mädchen mit Louisa Drewke(8), Sofie Boguslavska (10), Sveda Grude (11) und Antonia Czech(8) sorgten dann mit ihrem Sieg vor den Neubrandenburgern wieder für den Gleichstand im sportlichen Wettstreit.

Beim Landespokal des Schwimmverband M-V gingen zeitgleich die älteren Sportler an den Start. Hier konnte Hanna Rühlke (17) stolz mit einem Mehrkampfpokal die Rückreise nach Schwerin antreten.

Mit diesen positiven Ergebnissen gehen die PSV-Schwimmerin in die Sommerpause.

Text/Foto: Peter Mayer / PSV Schwerin

Anmerkung: Auf dem Foto sind die erfolgreichen PSV-Nachwuchsmädels bei der Siegerehrung der Staffeln zu sehen.